Organisationen Marisol Rammoser 2017-11-08T16:32:47+01:00

Organisationen

Berufsverband für Training, Beratung und Coaching

Mit seiner Gründung 1964 der älteste und bis heute der aktivste Berufsverband für diese Berufe im deutschsprachigen Raum.

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.

Das Bildungswerk ist seit 40 Jahren Partner für Unternehmen und ihre Verbände, für Schulen und Hochschulen, für Politik und Verwaltung. In drei Bildungszentren und über 40 Niederlassungen in allen Regionen Baden-Württembergs reicht das Portfolio von der Integration junger Menschen in Ausbildung über die Nachqualifizierung von Beschäftigten bis hin zu einem breitgefächerten Seminar- und Weiterbildungsangebot für Fach- und Führungskräfte.

Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF)

Die DGWF ist mit über 325 institutionellen und persönlichen Mitgliedern aus Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen die Plattform für Themen von wissenschaftlicher Weiterbildung über Fernstudium bis hin zum lebenslangen Lernen.

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 

Das Ministerium nimmt in den Bereichen Außenwirtschaft, Energie, Wirtschaftsförderung und Wirtschaftsprüfung wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr.

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Das Institut ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Es identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen wie internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Die Vereinigung engagiert sich in Gremien auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene, bei Sachverständigenanhörungen, in den Selbstverwaltungsorganen der Sozialversicherung, als Koordinator und Ratgeber in Tarifvertragsverhandlungen der Mitgliedsverbände und als Vermittler in der öffentlichen Auseinandersetzung.

Bündnis für Lebenslanges Lernen (BLLL)

Das Bündnis für Lebenslanges Lernen (BLLL) wurde am 20. Dezember 2011 konstituiert. Dem Bündnis gehören rund 40 baden-württembergische Dachverbände, Organisationen und Einzeleinrichtungen aus der allgemeinen, beruflichen und wissenschaftlichen Weiterbildung sowie der betroffenen Ressorts an.

Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW)

Das DFJW ist eine internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Die Gründung des DFJW geht auf den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, den „Elysée-Vertrag“, von 1963 zurück. Die Aufgabe des DFJW ist es, die Verbindungen zwischen jungen Menschen in Deutschland und Frankreich auszubauen und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen

Europäische Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur (DG EAC)

Die DG EAC ist das Fachressort der administrativen Aufgaben von Programmen im Bereich Aus- und Weiterbildung, Jugend, Kultur, Sport, Zivilgesellschaft, Medien und audiovisuelle Politik. Die Programme der DG EAC bieten viele Möglichkeiten für Mobilität und Bildung von Partnerschaften auf diesem Gebiet.

Initiative für Existenzgründung und Unternehmensnachfolge (ifex)

Die Förderung von Existenzgründungen und die Sicherung der Unternehmensnachfolge ist für die Landesregierung von Baden-Württemberg ein Kernstück gestaltender Mittelstandspolitik. Mit konzeptioneller und finanzieller Unterstützung der Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat sich in Baden-Württemberg ein diversifiziertes Informations-, Qualifizierungs- und Beratungsangebot entwickelt. Zahlreiche Verbände, Wirtschaftsförderungseinrichtungen und private Initiativen unterstützen ifex bei der Umsetzung der zahlreichen Maßnahmen, die das Kernangebot der Kammern und Förderbanken ergänzen.

Fachhochschulen in Baden-Württemberg

Eine Übersicht der Fachhochschulen in Baden-Württemberg

Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) 

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO unterstützt Unternehmen und Institutionen auf dem Weg zu neuen Geschäftsmodellen, effizienten Prozessen und wirtschaftlichem Erfolg. Mit einem tiefgreifenden Verständnis für Organisationsformen und Technologien wir der Transfer von angewandter Forschung in die Praxis vorgenommen.

F+U Unternehmensgruppe

Die F+U Unternehmensgruppe bietet Ihnen vielfältige und abwechslungsreiche Bildungsmöglichkeiten. Damit auch Sie das passende und auf sich abgestimmte Angebot finden, erläutern wir Ihnen in der individuellen Beratung die verschiedenen Bildungszweige.

forba – die Forschungs- und Beratungsstelle

Die Forschungs- und Beratungsstelle für betriebliche Arbeitnehmerfragen Partnerschaft schult und berät Betriebs- und Personalräte zu unterschiedlichen Themen des betrieblichen Alltags. Neben den Beratungsschwerpunkten

Betriebswirtschaft, Organisation und Technik bietet sie auch einen Themenschwerpunkt zu Altersteilzeit an.

Inhalte folgen…

Gleichstellungsbeauftragte an Universitäten und Hochschulen

Die Chancengleichheit von Frauen und Männern ist an den Hochschulen im Land ein gesetzlich vorgegebenes Ziel. Die Gleichstellungsbeauftragten unterstützen die Hochschulen dabei, dieses Ziel zu erreichen. Sie informieren auf allen Ebenen, wirken bei Berufungsverfahren mit, fördern Studentinnen, verankern das Gleichstellungsthema in Forschung und Lehre und stehen mit Rat und Tat bei der Vereinbarkeit von Familie und Studium zur Seite. Auch an Ihrer Hochschule steht Ihnen eine Gleichstellungsbeauftragte unterstützend zur Seite.

Auch an Ihrer Hochschule  gibt es eine Gleichstellungsbeauftragte.


Unternehmerfrauen im Handwerk

Die Unternehmerfrauen im Handwerk organisieren fachspezifische Seminare, Vorträge und Workshops und setzen sich für die Anerkennung der Leistung von Unternehmerinnen und Unternehmerfrauen im Handwerk ein.

Wenn auch Sie einen Handwerksbetrieb führen oder die Lebensgefährtin, Mutter oder Tochter eines selbstständigen Handwerkers sind, dann sind Sie bei den Unternehmerfrauen im Handwerk an der richtigen Adresse.

Arbeitskreise in Baden-Württemberg

Hochschulen in Baden-Württemberg

Sie haben in Baden-Württemberg – je nach Studieninhalt und Studienart – die Wahl zwischen verschiedenen Hochschularten

Die Kontaktstellen „Frau und Beruf“ im Land setzen sich für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am Erwerbsleben ein. Sie beraten Frauen nicht nur bei ihrer beruflichen Qualifizierung, sondern unterstützen sie auch, wenn es um die Vereinbarkeit mit familiären Verpflichtungen geht. Diese Beratungen, ob einzeln oder in der Gruppe, sind kostenfrei. Zusätzlich bieten die Kontaktstellen Kongresse und Seminare zu den Themenbereichen Berufswegplanung, Wiedereinstieg, Aufstieg und Karriere, Existenzgründung und Berufswahl an.

Informieren Sie sich bei Ihrer Kontaktstelle vor Ort über das aktuelle Programm oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

InfoWeb Weiterbildung (IWWB)

Die Website des IWWB bietet neben der deutschlandweiten Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten auch Recherche nach örtlichen Beratungsmöglichkeiten zur Weiterbildung und zu Fördermöglichkeiten von Weiterbildung an.

L-Bank: Qualifizierung finanzieren – Weiterbildungsfinanzierung 4.0

Das Förderprogramm der L-Bank unterstützt mittelständische Betriebe auf dem Weg der Digitalisierung

Lernende Regionen – Beratung für Weiterbildungsinteressierte

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Programm „Lernende Regionen – Förderung von Netzwerken“ gestartet, um Impulse zur Weiterentwicklung des Bildungssystems im Sinne der Förderung des lebenslangen Lernens zu geben. Dabei werden regionale Netzwerke gefördert, in denen durch engagierte Zusammenarbeit vieler Beteiligter innovative Maßnahmen im Bereich lebensbegleitenden Lernens verwirklicht werden. Mit der räumlichen Nähe der Akteure und Institutionen ist es möglich, einen umfassenden lebensbegleitenden Lernprozess zu realisieren, die Verzahnung der Bildungsangebote zu organisieren und Bildungsprozesse im Hinblick auf gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklungen besser zwischen den Akteuren abzustimmen.

In Baden-Württemberg sind folgende Lernenden Regionen in das Förderprogramm aufgenommen worden:

Lernende Region Heilbronn-Franken

Lernende Region Zollernalb

Lernende Region Emmendingen

Lernende Region Bodensee

Lernende Region Schwäbisch Hall – Ansbach

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR)

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) ist eine Art Heimat- und Strukturministerium. Als Verbraucherministerium setzen es sich  dafür ein, dass Sie als mündige Bürgerinnen und Bürger Ihre Rechte am Markt kennen.

Ministerium für Soziales und IntegrationBaden-Württemberg

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gilt mit seinem weit ausgreifenden Zuständigkeitsbereich innerhalb der Landesregierung als das zentrale Gesellschaftsministerium. Für Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen und von jung bis alt wollen wir die Rahmenbedingungen so gestalten, dass alle ihren Platz in der Gemeinschaft finden und sich entfalten können.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau obliegt die grundlegende Weichenstellung der Wirtschaftspolitik des Landes, deren Ziel es ist, das hohe Beschäftigungs- und Wohlstandsniveau Baden-Württembergs zu erhalten und auszubauen.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Das Kultusministerium ist als Landesbehörde  zuständig für die Bildungsangebote des Landes von der Kita bis zur Hochschulreife. In ihren Aufgabenbereich fallen die öffentlichen und privaten Schulen, die frühkindliche Bildung, die Weiterbildung und der Sport.

Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

Die Agentur ist in Deutschland die zuständige die Aktionsprogramme und Initiativen der Europäischen Kommission im Bereich der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung oder für die europäische und internationale Bildungszusammenarbeit?.

Pädagogischer Austauschdienst (PAD)

Der Pädagogische Austauschdienst ist als einzige staatliche Einrichtung in Deutschland im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig.

Die Regionalbüros in Baden-Württemberg unterstützen die regionalen Netzwerke für berufliche Fortbildung  in ihren Aufgaben, über die Weiterbildungsangebote einer Region zu informieren und für die berufliche Weiterbildung zu werben, weitere Informationen finden Sie auch direkt unter: regionalbuero-bw.de

Ein Regionalbüro ist für das Einzugsgebiet meist mehrerer regionaler Netzwerke zuständig

tele-akademie der Fachhochschule Furtwangen

Die tele-akademie ist ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildungsakademie der Hochschule Furtwangen. Zum Angebot zählt die Blended Learning Weiterbildung zum Experten für Neue Lerntechnologien ebenso wie Online-Kurse zu Programmiersprachen und Webdesign.

ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft 

ver.di ist eine Organisation aus über 2 Mio. Menschen, die sich zusammengefunden haben, um ihre Interessen durchzusetzen oder auch bei Problemen am Arbeitsplatz weiterzuhelfen

Volkshochschulverband Baden-Württemberg e. V.

Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg ist der Fach- und Interessenverband der ca. 170 Volkshochschulen des Landes mit ihren rund 740 Außenstellen.

Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH) vertritt die Interessen von mehr als 1 Million Handwerksbetrieben in Deutschland mit über 5 Millionen Beschäftigten, rund 360.000 Auszubildenden

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Die ZAV unterstützt bundesweit Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der Stellenbesetzung bzw. der Integration in den Arbeitsmarkt.

Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH)

Berufliche Qualifizierung und Weiterbildung im Handwerk mit Engagement zu fördern – das ist seit 1998 die Aufgabe der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk.