/Redaktionsbeitrag von regionalbuero@vhs-kreisfds.de

Vortragsreihe "Chancen in digitalen Zeiten. Wie gehts? So gehts. Auf gehts!"

Mitglieder des Netzwerk Fortbildung Freudenstadt-Horb veranstalten 4 Vorträge zur Digitalisierung in der Arbeitswelt

Veranstaltungsinformationen
Beschreibung:

Was ist eigentlich Wirtschaft 4.0 und wie verändert sich damit der Berufsalltag für die Menschen?

In regelmäßigen Abständen veranstalten das Netzwerk Fortbildung und das Regionalbüro für berufliche Fortbildung Ortenau und Freudenstadt-Horb eine Vortragsreihe. Vom 2. März bis 24. April heißt das Motto „Chancen in digitalen Zeiten. Wie geht’s? So geht’s. Auf geht’s!“ Thema ist die fortschreitende Digitalisierung und die damit verbundenen Herausforderungen an Unternehmen und Arbeitnehmer.

„Jeder spricht über Digitalisierung, keiner weiß genau, was es ist. Es gibt viele unterschiedliche Definitionen“, begründet die Leiterin des Regionalbüros, Bianca Böhnlein die Motivation, dieses Thema vielschichtig anzugehen. Mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg werden unterschiedliche Zielgruppen mit den Vorträgen angesprochen und erreicht. „Wir wollen in dieser speziellen Form Informationen, Aufklärung und Beleuchtung der Digitalisierung geben“, sagt der Vorsitzende des Netzwerks Fortbildung, Dr. Sascha Falk.

Der erste Vortrag „Arbeitswelt 4.0 – Albtraum oder Chance?!“ am Freitag, 2. März ab 18.30 Uhr in der Kreisvolkshochschule Freudenstadt führt in die Thematik ein und zeigt auf, wie wichtig es ist, sich der Digitalisierung zu öffnen. Was heißt es, Seite an Seite mit einem Roboter zu arbeiten und künstliche Intelligenz zu nutzen. Wie werden sich Arbeitsalltag und Arbeitswelt weiter verändern? Melanie Heinzelmann ist Bankkauffrau und Diplom-Betriebswirtin und erfahren im Personalmanagement in mittelständischen Betrieben und als Beraterin. Sie zeigt die Chancen und Herausforderungen, stellt die Aus- und Weiterbildung auf den Prüfstand. Diese werde sich verändern müssen, um für die Kompetenzen von morgen gerüstet zu sein. Eine Anmeldung zum Vortrag ist bis zum 24. Februar unter E-Mail: fds@vhs-kreisfds.de oder Telefon 07441 920 1400 erforderlich.

Wie kann man eine neue Stelle finden, ohne dass man sich dafür bewerben muss? Die Rede ist vom „verdeckten Arbeitsmarkt“, der sich über Beziehungen erschließt. „Berufliche Netzwerke erschließen – auch ohne Vitamin B“ lautet das Thema von Referent Manfred Fock am Dienstag, 20. März ab 18.30 Uhr in Freudenstadt in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald. Dieser Vortrag findet in Kooperation mit der Kontaktstelle Frau und Beruf statt. Aufgedeckt wird das enorme Potential an interessanten Jobs abseits der klassischen Bewerbungswege. Der Referent zeigt anhand praktischer Beispiele und Übungen, wie persönliche Netzwerke entstehen können. Fock entwickelt Seminare für Menschen, die passende Stellen finden wollen, ohne sich dafür bewerben zu müssen. Auch hier ist bis 13. März eine Anmeldung nötig unter E-Mail: frauundberuf@pforzheim.ihk.de

Um neue, agile Organisationsformen im Unternehmen geht es in dem Vortrag von Oliver Nolte am Dienstag, 10. April um 18.30 Uhr im Oberlinhaus Freudenstadt. „Optimierung von Innovationskraft und Projektergebnissen durch die Nutzung agiler Organisationsformen der digitalen Wirtschaft“ befasst sich vor allem mit der digitalen Transformation in den Unternehmen. Dadurch entsteht ein hoher Innovations-, Handlungs- und Veränderungsdruck. Das erfordert bisweilen auch eine grundlegende integrierte, interdisziplinäre, offene Zusammenarbeit ohne Hierarchien. Die Teilnehmer lernen eine agile Projektmanagement Methode kennen und bekommen Impulse für kleine und große Optimierungen im eigenen Unternehmen. Nolte war Leiter des Team Online Communication von Mercedes-Benz. Jetzt ist er Leiter des Instituts für Fort- und Weiterbildung des Oberlinhauses. Die Anmeldung sollte bis spätestens 3. April unter E-Mail erfolgen an kochanek.susanne@oberlinhaus.fds-schule.de

Den abschließenden Vortrag veranstalten die Agentur für Arbeit und der Internationale Bund. Am Dienstag, 24. April, 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Internationalen Bund referiert Caroline Tillmann von der gleichnamigen Consulting-Firma aus Freudenstadt. „Wie bewerbe ich mich heute? Mit einer Top-Bewerbung zum Erfolg!“ Denn auch Bewerbungsverfahren haben sich aufgrund zunehmender Digitalisierung stark verändert. Die Referentin gibt wertvolle Tipps, auch zu Möglichkeiten der Unterstützung im Bewerbungsverfahren. Diese Veranstaltung ist besonders für Personen geeignet, die vor Bewerbungen mit E-Mail oder online eine große Hemmschwelle haben. Der Vortrag setzt genau da an, wo Mann oder Frau eher aussteigt. Die Anmeldung ist bis zum 17. April zu richten an renate.stierlen@internationaler-bund.de oder telefonisch unter 07441 84922.

Alle Vorträge sind kostenlos.

Veranstaltungsbeginn: 02.03.2018 18:30 Uhr
Veranstaltungsende: 24.04.2018 18:30 Uhr
Gebühren: kostenfrei
Veranstalter:

Veranstalter der Vortragsreihe sind das Netzwerk Fortbildung Freudenstadt-Horb und das Regionalbüro für berufliche Fortbildung Freudenstadt-Horb mit der Ansprechpartnerin Bianca Böhnlein, Telefon 07441 9201408, Büro Freudenstadt, Landhausstraße 4.

Veranstaltungsort
Anschrift: Kreisvolkshochschule
Landhausstr. 4

77250 Freudenstadt
Information und Anmeldung:
Anschrift: fds@vhs-kreisfds.de
Anmeldung erforderlich: Ja
Anmeldeschluss: 24.02.2018   
Weitere Informationen:

Flyer_2018_6seitig (pdf)