/Redaktionsbeitrag von g.mehrke@hwk-ulm.de

Intelligenzkonzepte - aus Sicht der Philosophie

Kamingespräche: Naturwissenschaft und Philosophie

Veranstaltungsinformationen
Beschreibung:

Intelligenz und Bildung Monopol des Menschen?

Der Intelligenzbegriff ist für unser modernes Selbstverständnis zentral.
Denn Intelligenz gehört zu dem, was wir bei uns selbst und anderen allgemein für wichtig halten. Sie scheint sich darüber hinaus in Intelligenztests sogar objektiv beziffern zu lassen. Allerdings ist es umstritten, was für eine Eigenschaft Intelligenz ist.
Das Problem vergrößert sich noch, wenn man bedenkt, dass Intelligenz längst nicht mehr als Monopol des Menschen gilt.
Auch die Intelligenz nicht-menschlicher Lebewesen und die Künstliche Intelligenz sind Gegenstand intensiver Forschung in der Psychologie, Biologie und Informatik.
In dem Vortrag wird es um die Fragen gehen, wie sich Ordnung in die vielfältigen Intelligenzkonzepte bringen lässt und wo wir die Grenzen des Intelligenzbegriffs ziehen sollten.

Veranstaltungsbeginn: 13.02.2018 18:00 Uhr
Veranstaltungsende: 13.02.2018 20:00 Uhr
Gebühren: kostenfrei
Veranstalter:

Regionalbüros für berufliche Fortbildung
Biberach / Ulm und
Esslingen

Veranstaltungsort
Anschrift: Ulm
Heidenheimerstr. 80
Villa Eberhardt
89075 Ulm
Information und Anmeldung:
Anschrift: Regionalbüro für berufliche Fortbildung
Biberach / Ulm
Dr. Gerhard Mehrke
Helmholtzstr. 6 - 89081 Ulm - Tel.: 0731/178921 - Fax: 0731/1425 9724 -
biberach-ulm@regionalbuero-bw.de
Anmeldung erforderlich: Nein
Weitere Informationen:

FLYER Prof-Wunsch_02.pdf