/Weiterbildungsmesse am Hochrhein/

Weiterbildungsmesse am Hochrhein

Ein Forum für Fachkräfte und Arbeitgeber unter dem Motto: „Fachkraft werden und bleiben; Fachkräfte gewinnen und halten“. Weiterbildungsmesse am Hochrhein im Burghof in Lörrach am 20. September von 14.00 Uhr bis 19.30 Uhr, denn Digitalisierung, Roboter und künstliche Intelligenz verändern die Arbeit und Weiterbildung.

Veranstaltungsinformationen
Beschreibung:

Die Arbeitswelt der Zukunft bedingt einen höheren Stellenwert der beruflichen Weiterbildung, so der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, in einer Pressemitteilung des BIBB vom 15.02.2018. »In einer Arbeitswelt von morgen mit steigenden Datenmengen, kürzer werdenden Halbwertszeiten von Wissen sowie einer erhöhten Flexibilität am Arbeitsplatz ist berufliche Weiterbildung schon lange nicht mehr Kür, sondern Pflicht«, Der digitale Transformationsprozess, der Einsatz von Robotern und der wachsende Einfluss künstlicher Intelligenz sorge für bislang nicht gekannte strukturelle Verschiebungen in Arbeits- und Produktionsprozessen sowie für den Dienstleistungssektor und dem Gesundheits- und Sozialwesen. Arbeiten und Lernen werden sich von Grund auf ändern. Das sind Schlagworte und Themen, die derzeit sowohl Arbeitnehmer und Arbeitsuchende als auch Unternehmen und Personalverantwortliche in der Region bewegen. Deswegen hat sich das Netzwerk für berufliche Fortbildung Hochrhein dazu entschlossen zu diesem Thema eine eigene Veranstaltung, aus Sicht der beruflichen Erwachsenenbildung, in der Region Hochrhein mit den Landkreisen Lörrach und Waldshut zu veranstalten.

Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des Netzwerks für berufliche Fortbildung in Baden-Württemberg 2018 führt das Netzwerk Fortbildung Hochrhein, unter dem Motto: „Fachkraft werden und bleiben; Fachkräfte gewinnen und halten, – Lebenslanges Lernen in der Region“ die Weiterbildungsmesse im Burghof, in Lörrach, durch. Lernen sie die vielfältigen Möglichkeiten in der Region Hochrhein kennen, unterstützt mit Fachvorträgen, Expertengesprächen und Aktivitäten am Stand.

Die Messe bietet für jeden das entsprechende Forum in Form von Beratung, Information und Austausch. Personalverantwortliche werden hier fündig, wenn sie auf der Suche nach individu-ellen Angeboten aber auch nach Inhouse-Schulungen für die berufliche Entwicklung ihrer Mitarbeiter sind. Aber auch Fachkräfte sind bezüglich Fortbildung im Beruf und persönlicher Entwicklung angesprochen.

Ein attraktives Rahmenprogramm mit Fachvorträgen begleitet diese Schwerpunktveranstaltung:

Die Vorträge:

Vortrag 1: Herr Prof. Dr. Marco Wölfle; VWA Freiburg

Titel: Wirkung der Digitalisierung auf Mitarbeiter, Kunden und Führungsmodelle
Generation X und Y werden künftig nicht mehr auf dem Arbeitsmarkt sein und auch seltener als Kunden auftreten. Führungskräfte müssen sich mit den kommenden Generationen und deren Eigenschaften auseinandersetzen. Gemeint ist nicht die Generation der Milenials, sondern die Generation Alpha, die always-on ist und sich nicht vorstellen kann, wie ein technisches Gerät auszuschalten ist. Führung und Kundenansprache können daher nicht allein auf den bewährten Modellen aufsetzen, sondern müssen neu gedacht werden. Ansätze und Denkanstöße dafür soll der Vortrag liefern.

Vortrag 2: Herr Rudolf Kast; Freiburg die-personalmanufaktur

Titel: Neuvermessung der Führung; Führungsmodelle in digitalen Zeiten.
Die heutige Arbeitswelt konfrontiert Führungskräfte und Mitarbeitende mit neuen Anforderungen und Erwartungen. Die klassische Erwerbsbiographie Ausbildung-Arbeit-Ruhestand ist weitestgehend überholt. Mitarbeitende wünschen sich Leben und Arbeiten als fließenden Prozess. Andere Rollenbilder, ein verändertes Werteverständnis und nicht zuletzt die Digitalisierung machen nicht am Firmentor halt. Brauchen wir in Zeiten der Digitalisierung mehr oder weniger Führung oder müssen wir lernen, anders zu führen? Eine Frage, die sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber beschäftigt.

Vortrag 3: Herr Prof. Dr. Jörg von Garrel; SRH Fernhochschule – The Mobile University

Titel: Der Mensch in einer digitalisierten Wirtschaft

Die technologischen Entwicklungen einer vierten industriellen Revolution, die durch das Internet der Dinge und Dienste in Gang gesetzt wird, scheinen für Unternehmen, der Königsweg zur Bewältigung der demografischen Entwicklungen zu sein. Beschäftigte scheinen auf den ersten Blick nicht mehr nötig zu sein. „Visionäre“ sprechen in diesem Kontext bspw. im produzierenden Bereich schon von „dark factories“, also Fabrikgebäuden, die keine Beleuchtung mehr benötigen, da keine Beschäftigten in diesen Gebäuden arbeiten. Im Vortrag von Prof. von Garrel wird aber einer gegensätzlichen Auffassung gefolgt: Die Digitalisierung kann nur erfolgreich in Unternehmen verlaufen, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt werden. Unternehmen müssen daher Antworten auf die Frage finden, welche Kompetenzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden?

Workshop: Herr Marc Buddensieg, LWP Trainer; Hannover

Titel: Karriereplanung und berufliche Neuorientierung mit der Life-Work-Planning-Methode.

Bei der Life-Work-Planning Methode (LWP) beginnt die Suche bei sich selbst und nicht beim Studieren von Stellenanzeigen. Dazu müssen zuerst Antworten auf persönliche Fragen gefun-den werden. Wer bin ich?; Was kann ich?; Was tue ich gerne?. Die LWP-Methode hilft dabei sich über die eigenen Interessen und Fähigkeiten klar zu werden. Erst dann folgt der nächste Schritt: Mit welchen Aufgaben kann ich mich identifizieren? Welcher Beruf passt zu mir?. Haben sich Antworten auf diese Fragen gefunden gilt es den passenden Arbeitgeber zu finden. Die LWP-Methode zeigt, wie effektiv dieses Vorgehen ist, denn drei von vier Jobs werden heute ohne jede offizielle Ausschreibung neu besetzt. LWP erläutert den Zugang zu diesem eher verdeckten Arbeitsmarkt für Fachkräfte und solche dies es werden wollen.

Das Programm

Programm der Weiterbildungsmesse am Hochrhein

Donnerstag, 20.September, 14.00 bis 19.30 Uhr
Burghof Lörrach
Beginn und Eröffnung ab 14.00 Uhr:
14.00 Uhr – 14.25 Uhr Begrüßung und Grußworte
• Begrüßung Frau Monika Bektas Vorsitzende des Netzwerks für berufliche Fortbildung Hochrhein.
• Grußworte Schirmherrin, Frau Marion Dammann, Landrätin des Landkreises Lörrach.

14.30 Uhr – 15.15 Uhr Vortrag 1: Herr Prof. Dr. Marco Wölfle; VWA Freiburg
Titel: Wirkung der Digitalisierung auf Mitarbeiter, Kunden und Führungsmodelle

15.20 Uhr – 16.05 Uhr Vortrag 2: Herr Rudolf Kast; Freiburg die-Personalmanufaktur
Titel: Neuvermessung der Führung; Führungsmodelle in digitalen Zeiten

16.10 Uhr – 16.55 Uhr Vortrag 3: Herr Prof. Dr. Jörg von Garrel; SRH Fernhochschule –
The Mobile University
Titel: Der Mensch in einer digitalisierten Wirtschaft

17.00 Uhr – 18.30 Uhr Workshop: Herr Marc Buddensieg, LWP Trainer; Hannover
Titel: Karriereplanung und berufliche Neuorientierung mit der Life-Work-
Planning-Methode

19.30 Uhr Ende der Weiterbildungsmesse

14.00 – 19.30 Uhr
Viele Aktionen an den Ständen der Aussteller und Mitglieder des Netzwerks für berufliche Fortbildung. Orientierungsberatungen und Information, Bewerbungs-mappencheck, Existenzgründerberatung, Spracheinstufungstests u.v.m.
SCHAUEN SIE VORBEI – ES LOHNT SICH.

Die Aussteller:
Folgende 18 Bildungsträger und Institutionen bieten individuelle Beratungen und Informationen rund ums Thema berufliche Weiterbildung an:

 Netzwerk für berufliche Fortbildung Hochrhein

1. WBS Training Lörrach
2. IKS Zell Institut für Bildung und Management
3. SRH Fernhochschule – The Mobile University
4. Sprachschule INVOX Lörrach
5. Deutsche Angestellten-Akademie Hochrhein
6. Kaufmännische Berufsbildungsstätte des DHV e.V. in Lörrach
7. Volkshochschule Rheinfelden e.V.
8. bbv Akademie gGmbH
9. Altenpflegeschule MANOAH Lörrach
10. Gewerbe Akademie Schopfheim
11. Bundesagentur für Arbeit Lörrach
12. Gfn ag Lörrach
13. Belchen Institut Lörrach
14. ifas ag Lörrach
15. Regionalbüro/Netzwerk Fortbildung
16. REFA Bezirk Hochrhein
17. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Freiburg (VWA) – Zweigstelle Lörrach
18. Bildungswerk des Verkehrsgewerbes GmbH mit der BVB Kraftfahrschule Rheinfelden.
19. Sankt Josefshaus Herten – Rheinfelden.
20. Kinderschutzbund des Landkresies Lörrach.

 Kooperationspartner des Netzwerks für berufliche Fortbildung Hochrhein

1. Wirtschaftsförderung Südwest (WSW)
2. Fachkräfte Allianz Südwest
3. Landkreis Lörrach

Über den Veranstalter:
„Netzwerk für berufliche Fortbildung“ der Region Hochrhein und das Regionalbüro für berufliche Fortbildung Lörrach.

Etwa 40 Weiterbildungseinrichtungen in der Region Hochrhein haben sich zum Netzwerk Fortbildung in Form einer Qualitätsgemeinschaft zusammengeschlossen und werden vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert. Die Mitglieder des Netzwerks Fortbildung bieten ein umfassendes und zeitgemäßes Weiter-bildungsprogramm, das in der Kursdatenbank des Weiterbildungsportals von Baden-

Württemberg unter www.fortbildung-bw.de veröffentlicht wird. Schwerpunkte bilden die Bereiche Gesundheit/Soziales, Technisch-Gewerbliches, Sprachen, Betriebswirtschaftslehre, so wie kauf-männische Fortbildungen, Management und EDV.

Das Regionalbüro für berufliche Fortbildung unterstützt das Netzwerk in seiner Aufgabe, rund um das Thema Lebenslanges Lernen im Beruf, Transparenz auf dem Weiterbildungsmarkt zu schaffen und bietet durch Lotsenberatung Menschen Orientierung bei ihrer beruflichen Entwicklung bzw. Weiterbildung. Finanziert wird es aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Weitere Auskünfte sowie Beratungen erteilt Ihnen gerne das Regionalbüro für berufliche Fortbildung der Netzwerke Emmendingen, Freiburg / Breisgau-Hochschwarzwald und Hochrhein, in Lörrach.
_________________________________________________________________
Kontakt für die Öffentlichkeitsarbeit der Weiterbildungsmesse:
Netzwerk Fortbildung Hochrhein: Monika Bektas, Tel.: 07621/71101, Mail: info@sprachschule-invox.de
Web: www.fortbildung-bw.de

Veranstaltungsbeginn: 20.09.2018 14:00 Uhr
Veranstaltungsende: 20.09.2018 19:30 Uhr
Gebühren: kostenlos
Veranstalter:

Netzwerk für berufliche Fortbildung Hochrhein

Veranstaltungsort
Anschrift: Burghof Lörrach
Herrenstr. 1

79539 Lörrach
Information und Anmeldung:
Anschrift:
Anmeldung erforderlich: Nein
Weitere Informationen: