Aktionen

Profilbild
Referenten-Nr.: 172

Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht

Titel ECONSULT Inhaber
Schwerpunkte Themengebiete:
- Gebäudeenergiegesetz GEG (DIN V 18599, Grundlagenseminare, EDV-Workshops, Vertiefungsseminare)
- Bundesförderung effiziente Gebäude BEG
- Sanierungsfahrplan iSFP, Energieberatung Kommunal für Nichtwohngebäude
- Gebäudesimulation (Energie und Klima); sichere Baukostenplanung energieeffizienter Gebäude
- Energiekonzepte für Neubau und Modernisierung (Industrie, Wohnungsbau, Büro, kommunale Gebäude) - NEH, Passivhaus
- Erneuerbare Energien, Schwerpunkt Solartechnik; Solares Bauen; EEWärmeG; Energieausweis
- Anlagentechnik: Heizung, Lüftung, Warmwasser, Klimatisierung; Online-Seminare; Coaching
Zielgruppe professionelle Bauherren, Architekten, Ingenieure, Energieberater, KMU, Kommunen, Wohnungsunternehmen
Kurzportrait Studium der Physik und Volkswirtschaftslehre in Freiburg, Edinburgh und München.
Nach Berufsstationen in Industrie und Forschung 1995 Gründung der ECONSULT.

Autor des Kommentars „GEG im Bild“ im Rudolf Müller Verlag und des Fachbuchs „GEG Navigator – Leitfaden zur rechtssicheren Ausstellung von Energieausweisen“ im BKI Verlag. Er gehört zu den erfahrensten Dozenten zum Gebäudeenergiegesetz GEG und zu den Förderprogrammen.

Er ist Mitglied des Gutachterteams zur aktuellen GEG-Novelle und in mehreren Forschungsprojekten zu EnEV, Wärmegesetzen, Normung und Förderprogrammen aktiv. Er ist akkreditierter Sachverständiger für die Bundesförderprogramme und seit 25 Jahren in der Energieplanung tätig. Sowohl als Dozent wie auch als Fachautor ist er mit der Thematik nicht nur auf der wissenschaftlichen, sondern konkret auf der praktischen Ebene tief vertraut. Er hat für das Umweltministerium Baden-Württemberg die Sanierungsfahrpläne gemeinsam mit dem ifeu-Institut entwickelt und die „Studie zur Errichtung eines Qualitätskontrollsystems für Energieausweise“ für das Bundesbauministerium erstellt. Zahlreiche Fachpublikationen und Lehrveranstaltungen, Lehraufträge an der Technischen Hochschule Köln und der Hochschule Rottenburg. Leitung des Deutschen Energieberatertags https://www.energieberatertag.de.

Ausführliche Informationen und Referenzen unter https://www.solaroffice.de
Referenzen Energiekonzepte und dynamische Gebäudesimulation

Energiekonzepte mit dynamischer Gebäudesimulation für Gebäudesanierung und Neubau;
Konzepte für solares Bauen; Passivhausnachweise; Klimakonzepte; Minimierung von Temperaturschwankungen in Industriehallen mit Präzisionsmaschinen; Investitions- und Betriebskostenoptimierung mehrerer Industrie-, Verwaltungs- und Wohngebäude
seit 1997; für kommunale, gewerbliche und private Auftraggeber

Erster Preis beim Wettbewerb zum Neubau Landratsamt Tübingen für den Wettbewerbsbeitrag von Oed & Haefele Architekten BDA mit einem innovativen Energie- und Klimakonzept von ECONSULT (Bausumme 32 Mio. EUR)
2002

Seminare und Workshops

Seit 1994 umfangreiche Dozententätigkeit zum Themenschwerpunkt Energieplanung und Erneuerbare Energien. Die Seminare und Workshops wurden für mehrere Architekten- und Ingenieurkammern im gesamten Bundesgebiet, die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Baden, Holzkette e.V., die Bauforen sowie das Baukosteninformations­zentrum Deutscher Architektenkammern BKI entwickelt und vielfach durchgeführt. Für die Zielgruppe Architekten und Ingenieure jährlich rund 100 Vorträge, Seminare und Workshops. Darüber hinaus regelmäßig Vorträge für Handwerker sowie Vorträge für Industrie und Gewerbe bei IHK und Verbänden.

Online-Seminare zum Themenschwerpunkt Energieplanung und Erneuerbare Energien
seit 2010

Workshops für verschiedene Banken im Bundesgebiet
seit 2007

Entwicklung und Leitung von Zertifikats-Lehrgängen „Energetische Gebäudesanierung“, „Energetische Bewertung von Nichtwohngebäuden“, „Passivhaus und Nullenergiehaus“. Dozenten für die Bereiche Gesetze und Verordnungen (Energieeinsparverordnung EnEV etc.), moderne Haustechnik, Solarthermie, Photovoltaik, Energiekonzepte, Gebäudesimulation, Marketing
seit 1999

Jährlich zahlreiche Ganz- und Mehrtagsseminare und -workshops für verschiedene Architekten- und Ingenieurkam­mern sowie Handwerkskammern und Verbände im gesamten Bundesgebiet
seit 1995

Regelmäßige Vorträge zu den Themen Energieeinsparverordnung EnEV, DIN V 18599, Energieplanung, Solartechnik, Solarmarketing, Solares Bauen und Bildung, u.a. beim Fachverband Sanitär-Heizung-Klima, Architektenkammern, Bauforum, Handwerkskammern, Industrieforen, Hochschulen sowie mehreren Fachkongressen mit insgesamt mehreren tausend Teilnehmern
seit 1994

Bundesweite Seminarreihe „Wohndiagnose – Bestandsmodernisierung im Wohnungsbau“ der Bausparkasse Schwäbisch-Hall gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten BDA
1999

Studien, Gutachten, Forschungsprojekte und übergreifende Projekte

Analyse und Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Optimierung des energieeffizienten und klimaschonenden Betriebs von Heizungen (Arbeitstitel: Heizsparcheck). Gemeinsam mit iTG (Leitung), ifeu, Guidehouse, Öko-Institut, bbh und dena. Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz BMWK | seit 2022, läuft

Gutachten zum GEG und zur EPBD. Gemeinsam mit ifeu (Leitung), Guidehouse, iTG, IBH, FIW, Öko-Institut, Stiftung Umweltrecht und dena. Auftraggeber: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA / Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz BMWK | seit 2021, läuft

Einsparungen von Endenergie und CO2 beim Ersetzen alter Heizkessel durch Brennwertkessel
– eine detaillierte Betrachtung von Einsparpotentialen in Abhängigkeit der Ausgangslage (link). Auftraggeber: Bundesverband Erneuerbare Energien BEE e.V. Berlin | 2018

Evaluation des Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG). Gemeinsam mit IFEU, Öko-Institut und Fraunhofer ISI. Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg | 2017- 18

Der Sanierungsfahrplan BW, im Rahmen der Novellierung des EWärmeG Baden-Württemberg (link). Gemeinsam mit IFEU. Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg | 2013-15

Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune - Erfahrungen aus 14 Modellprojekten. Begleitung und Publikation. Gemeinsam mit Weeber+Partner. Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg | 2013-14

Normung: Energetische Bewertung von Wohngebäuden mit hohen solarthermischen Deckungsanteilen (SolarAktivHäuser). Gemeinsam mit SWT. Auftraggeber: Deutsches Institut für Normung DIN e.V. | 2013-14

Spezifikation von Schnittstellen zwischen Solarsimulation und den Normen DIN V 18599 sowie DIN V 4701-10 zur Erstellung von Nachweisen im Rahmen der EnEV – Definition eines offenen Standards (kurz: \"Solarsimu-EnEV\") (link). Gemeinsam mit SWT und SHI. Förderung: BMVBS, KfW | 2012-15

Investitionsprozesse bei Wohnungseigentümergemeinschaften mit besonderer Berücksichtigung energetischer und altersgerechter Sanierungen (link). Gemeinsam mit Weeber+Partner. Auftraggeber: BBSR | 2012-14

Einschätzung für die Zukunft der Energieberatung. Auftraggeber: Fachverlag | 2012-13

Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung (link) | 2012, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi/Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA

„Energiestandards – KfW-Effizienzhaus, Passivhaus und Gebäude mit hohem solaren Deckungsanteil im Vergleich.“ | 2011, Sonnenhaus-Institut / Bundesverband Solarwirtschaft BSW

Rubriken
Telefon 0 74 57 - 9 19 33
Fax 0 74 57 - 9 19 35
Webseite http://www.solaroffice.de
Adresse Buchenweg 12
72108 Rottenburg am Neckar

 

Schlagworte
energieeffizienz, kommunal, coaching, foerderung, erneuerbare, gebaeudesanierung kfw effizienzhausplaner