Tcl

Kurs-ID LS23.285
Datum 03.06.2024 bis 28.06.2024
Dauer 4-Wochen-Kurs
Kosten kostenlos
Zielgruppe Einsteiger ohne Programmier-Erfahrung
Voraussetzung keine
Abschluss Zertifikat des Bildungsträgers
Förderung Kompletter Kurs förderfähig z.B. mit Bildungsgutschein, über Berufsförderungsdienst (BFD) oder bei Kurzarbeit
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
URL des Kurses Details beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
future Training & Consulting GmbH
Storlachstraße 4
72760 Reutlingen

 

AbendkursBildungsgutscheinFörderfähig nach Fachkursprogramm des ESFBarierrefreier Zugang
k. A.Jak. A.k. A.

 

Beschreibung
Die Tool Command Language oder Tcl (»tickel« gesprochen) ist eine einfache, interpretierte Skriptsprache, die in einigen Aspekten Ähnlichkeiten mit der Bourne-Shell und Perl aufweist. Tcl ist erweiterbar und kann auch in andere Anwendungen eingebunden werden kann. Tcl ist besonders beliebt in Verbindung mit der Erweiterung Tk (Toolkit), die das wohl einfachste Interface zur Programmierung bietet. Tcl-Programme können ohne große Probleme, sowohl unter Unix basierten Betriebssystemen als auch unter Windows laufen.

- Die Tcl-Shell
- Elemente der Sprache Tcl
- Variablen
- Substitutionen
- Variablenmanipulation
- Ausdrücke
- Listen
- Kontrollstrukturen
- Prozeduren
- String-Verarbeitung
- Dateioperationen
- Prozessmanagement
- Fehlerbehandlung
- Interna
- Kommandozeilen-Parameter
- Tk - Toolkit für Widgets ("window" + "gadget")
- Das X-Window-System
- Widgets (grafische Objekte)
- Geometry-Manager (Anordnung der graf. Objekte)
- Bindings (Ereignissteuerung)

 

Gelistet in folgenden Rubriken: