Fortgeschrittene iOS App Entwicklung mit Swift

Kurs-ID LS23.211
Datum 01.07.2024 bis 26.07.2024
Dauer 4-Wochen-Kurs
Kosten kostenlos
Zielgruppe Studenten, Entwickler und Umsteiger anderer Programmiersprachen, iOS Entwickler
Voraussetzung Grundlagen der iOS App Entwicklung mit Swift, gute Kenntnisse von Mac OS X und Xcode
Abschluss Zertifikat des Bildungsträgers
Förderung Kompletter Kurs förderfähig z.B. mit Bildungsgutschein, über Berufsförderungsdienst (BFD) oder bei Kurzarbeit
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
URL des Kurses Details beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
future Training & Consulting GmbH
Storlachstraße 4
72760 Reutlingen

 

AbendkursBildungsgutscheinFörderfähig nach Fachkursprogramm des ESFBarierrefreier Zugang
k. A.Jak. A.k. A.

 

Beschreibung
Ein Kurs für alle, die mit Swift eigene Apps für die verschiedenen Apple-Plattformen entwickeln möchten. Dabei werden von der Swift Standard Library über iCloud und Siri bis zu Face ID alle relevanten Themen der App-Entwicklung abgedeckt. Aufgrund des modularen Aufbaus finden Sie sich leicht zurecht; jede Plattform, jedes Framework sowie die Programmiersprache Swift und die Entwicklungsumgebung Xcode werden jeweils in einem eigenen Abschnitt behandelt. In diesem Kurs bieten wir einen Überblick über die Potenziale von Künstlicher Intelligenz (KI), einschließlich Tools wie ChatGPT (GPT). Wir möchten den Teilnehmenden eine interaktive und praxisnahe Lernerfahrung ermöglichen und ihre Fähigkeiten in diesem Bereich fördern.

- Fortgeschrittenen Techniken der Swift-Programmierung
- Swift Standard Library
- Speicherverwaltung mit ARC
- Error Handling
- Interface Builder
- Debugging und Refactoring
- App-Entwicklung für macOS, iOS, watchOS und tvOS
- macOS: Tabellen, Menüs, Touch Bar
- iOS: Zugriff auf Kamera und Fotos, Gesten, Texteingabe
- watchOS: Kontextmenüs, Audioaufnahme, Komplikationen
- MVC
- Auto Layout
- Übersetzung von Apps
- Integration von Siri
- Zugriff auf die iCloud
- Einsatz von Face ID und Touch ID
- Versionsverwaltung
- Unit-, UI- und Performance-Tests
- Veröffentlichung im App Store

 

Gelistet in folgenden Rubriken: