Ausbildung zum/r Arbeitserzieher/in

Kurs-ID AE 09/23 V
Datum 01.09.2023 bis 31.08.2025
Dauer 2 Jahre
Unterrichtszeiten ganztags
Kosten 4.020,00 €
Zielgruppe siehe Beschreibung
Bildungsart Berufsausbildung
Unterrichtsform Präsenzunterricht
Voraussetzung siehe Beschreibung
Abschluss staatlich anerkannt
Förderung Agentur für Arbeit;Deutsche Rentenversicherung Bund; Meister-BAföG
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl keine Beschränkung
URL des Kurses Details beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH
Inselstr. 30
77756 Hausach (Schwarzwaldbahn)

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.JaJa

 

Beschreibung
Wir bilden aus
staatlich anerkannte/r Arbeitserzieher/in

Bildungsziel
ArbeitserzieherInnen haben zur Aufgabe, Menschen darin zu helfen, Hindernisse zu überwinden und in Arbeit zu kommen. Ziel ist die Vermittlung von arbeitserzieherischen, pädagogischen, psychologischen und rechtskundlichen Grundkenntnissen, sowie das Erlernen und Vertiefen von Fertigkeiten in fachpraktischen Bereichen wie Metall, Holz, Gestalten und Werken mit Ton und Papier.

Tätigkeitsfelder
Erzieher/innen am Arbeitsplatz sind in allen Bereichen der sozial-und sonderpädagogischen Praxis tätig: Werkstätten für behinderte Menschen, Berufsbildungswerke zur Unterstützung lernbehinderter Menschen, Berufsförderwerke und Kliniken zur Rehabilitation Unfallgeschädigter, Jugendhilfeeinrichtungen, Fachkrankenhäuser für Suchtkranke, Strafvollzug, Berufsvorbereitung und Arbeitslosenprojekte für Jugendliche, Einrichtungen zur Integration von Ausländer/innen und Aussiedler/innen.

Dauer und Beginn der Ausbildung

Vollzeitausbildung:
zwei Jahre Theorie (BaföG-Förderung möglich), ein Jahr Berufspraktikum (Anerkennungsjahr).

Teilzeitausbildung:
in 4 Jahren, 2 Studientage pro Woche + (Fach-)praxis

Ausbildungsbeginn jeweils im September eines Jahres.

- Arbeitserziehung - Praxis- und Methodenlehre
- Arbeitstherapie - Pflege
- Psychologie - Fertigungstechniken
- Psychopathologie Metall, Holz
- Pädagogik Werken mit Ton
- Soziologie bildnerisches Gestalten
- Berufskunde - Deutsch
- Rechtskunde - Gemeinschaftskunde

Praktischer Unterricht
Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in sozialen und sozialpädagogischen Einrichtungen, die der Erziehung, Ausbildung, Pflege, Resozialisierung und Rehabilitation dienen (siehe z.B. unter Tätigkeitsfelder). Bei der Suche nach Praxisstellen unterstützen wir Sie gerne.

Zugangsvoraussetzungen
- Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand und
eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
und eine zweijährige berufliche Tätigkeit

oder
- Realschulabschluss oder Fachschulreife oder ein gleichwertiger
Bildungsstand und eine abgeschlossene mindestens zweijährige
Berufsausbildung.

Kosten/Gebühren
Schulgeld monatlich: Vollzeit 160,- Euro; Teilzeit auf Anfrage,
Anmeldegebühr: 180,- Euro.
Über Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gerne.
Ein Antrag auf AZAV-Zertifizierung der Ausbildung ist gestellt!

Ihre Bewerbung

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:
- unterschriebener tabellarischer Lebenslauf
- Schulabschlusszeugnisse, Zeugnisse und Bescheinigungen
bisheriger Tätigkeiten, amtlich beglaubigt
- Gehilfen-, Gesellen- oder Facharbeiterbrief, amtlich beglaubigt
- Geburts- und Urkunden zu Namensänderungen im Original
- Passbild
Nicht älter als 3 Monate bei Ausbildungsbeginn:
- ärztliches Attest im Original
- polizeiliches Führungszeugnis im Original

 

Schlagworte
ausbildung, berufsabschluss, fortbildung, berufsausbildung, sozialberuf, arbeit

 

Gelistet in folgenden Rubriken: