Weiterbildung "Würde und Scham - Multiplikator*innenschulung"

Datum 08.12.2022 bis 18.02.2023
Dauer 6 Tage
Unterrichtszeiten Do. und Fr. jeweils 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
Kosten 690,00 €
Zielgruppe Diese Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in einem Beruf des Sozial- bzw. Gesundheitswesens, der Pädagogik, o.ä. tätig sind und die Intention haben, freiberuflich oder im Rahmen der eigenen Tätigkeit Seminare zu Würde und Scham durchzuführen.
Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Unterrichtsform Blockunterricht
Voraussetzung Für diese Weiterbildung bestehen keine besonderen Zulassungsvoraussetzungen.
Abschluss Teilnahmebescheinigung
Förderung Aktuelle Fördermöglichkeiten finden Sie unter https://www.kh-freiburg.de/de/weiterbildung/foerdermoeglichkeiten
Präsenzkurs Dieser Kurs findet ausschließlich als Anwesenheitsveranstaltung statt.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
Dozent Prof. in Dr. Ursula Immenschuh; Dr. Stephan Marks
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Ja.
Veranstaltungsort
 
Katholische Hochschule Freiburg, Campus II
Charlottenburger Straße 18
79114 Freiburg im Breisgau

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.k. A.k. A.

 

Beschreibung
Für alle, die mit Menschen arbeiten – im Gesundheits- und Sozialwesen, in Beratung und Pädagogik, für Führungskräfte u.v.a. - ist es wichtig, Scham zu erkennen und konstruktiv mit ihr umgehen zu können. Denn sie ist zwar schmerzhaft, hat aber auch positive Funktionen: Scham ist, nach Leon Wurmser, die Hüterin der Menschenwürde.

Um das Bewusstsein für diese Zusammenhänge zu fördern, führen Dr. Stephan Marks und Prof.in Dr. Ursula Immenschuh seit vielen Jahren Fortbildungen über Würde und Scham durch, vorwiegend im deutschsprachigen Raum.

Ziel dieses Multiplikator*innen-Trainings ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, solche Fortbildungen zu Würde und Scham selber durchzuführen.

Sie werden ihre Kenntnisse darüber, was Scham ist, vertiefen und in Sprache umsetzen können.
Sie werden verstanden haben und erläutern können, wie Scham sich äußert.
Sie kennen die Haltung, mit der es vermieden werden kann, Menschen zu beschämen.
Was Menschen brauchen, wenn wir uns schämen, werden Sie anhand vieler Beispiele erläutert haben.

Die Teilnehmenden verfügen nach Abschluss der Fortbildung über grundlegendes Wissen zu Scham und Menschenwürde. Sie haben beim Erwerb dieses Wissens unterschiedliche Methoden kennengelernt und reflektiert. Sie können aus dem Wissen und den methodisch-didaktischen Überlegungen heraus ihre eigenen Fortbildungen konzipieren, planen, durchführen und evaluieren. Damit haben sie die Grundlage, für unterschiedliche Zielgruppen Fortbildungen zum Thema Würde und Scham anzubieten. Diese Fortbildungen können von Vorträgen bis zu mehrtägigen Seminaren reichen.

Termine:
08. - 10. Dezember 2022
16. - 18. Februar 2023

Seminarzeiten:
Donnerstag und Freitag 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 09:00 bis 16:00 Uhr

Anmeldeschluss: 10. November 2022

 

Schlagworte
psychologie, didaktik, paedagogik, beratung, menschenkenntnis, methodenkompetenz, train the trainer

 

Gelistet in folgenden Rubriken: