Geprüfter Industriefachwirt (IHK) - Handlungsspezifische Qualifikationen

Datum 01.07.2021 bis 03.06.2022
Dauer 11 Monate (berufsbegleitend), 6 Monate (Teilzeit) oder 3 Monate (Vollzeit) (individuell anpassbar)
Unterrichtszeiten flexibel
Kosten 1.463,00 €
Bildungsart Gesetzlich/gesetzesähnlich geregelte Fortbildung/Qualifizierung
Unterrichtsform Fernunterricht/ Fernstudium
Voraussetzung Keine fachlichen Voraussetzungen erforderlich
Abschluss Geprüfte/r Industriefachwirt/in
Förderung Dieses Fernstudium kann umfassend gefördert werden - siehe unsere Fördermöglichkeiten: https://www.delst.de/de/foerdermoeglichkeiten/ Wir beraten Sie gerne persönlich unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-3357833 oder E-Mail Info@DeLSt.de über Ihre individuellen Möglichkeiten.
Präsenzkurs Dies ist keine Anwesenheitsveranstaltung.
mind. Teilnehmerzahl keine Beschränkung
max. Teilnehmerzahl keine Beschränkung
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Live-Webinar
Bei Ihnen Zuhause
68159 Mannheim, Universitätsstadt

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.Neink. A.

 

Beschreibung
Erwerben Sie berufsbegleitend und flexibel im Fernstudium den Abschluss Industriefachwirt IHK - Handlungsspezifische Qualifikationen!

- Start täglich möglich!
- Ortsunabhängig - komplett online absolvierbar
- Absolvierung flexibel berufsbegleitend, Teilzeit oder Vollzeit möglich
- Keine Zusatzkosten
- staatlich anerkannter IHK-Abschluss auf Bachelor-Niveau
- Förderbar durch Aufstiegs-BAföG - sparen Sie bis zu 64% der Fernstudiengebühren
- inkl. kostenfreier Lehrmaterialien des AdA-Scheins


INFORMATIONEN ZUM INDUSTRIEFACHWIRT FERNSTUDIUM

Der Fernlehrgang zum Geprüften Industriefachwirt (IHK): Ihr Weg in eine interessante und vielversprechende berufliche Zukunft in der Industrie! Als Industriefachwirt stehen Ihnen vielfältige und spannende berufliche Perspektiven offen, denn mit diesem Kurs erhalten Sie wertvolle Kenntnisse in unterschiedlichsten wirtschaftlichen Fachgebieten und erfüllen fachliche Voraussetzungen, die Sie Industrieunternehmen zu einem wertvollen Kandidaten machen.

Sie möchten den Abschluss Industriefachwirt (IHK) - Handlungsspezifische Qualifikationen erwerben, aber trotzdem neben der Weiterbildung Ihrer Berufstätigkeit nachgehen? Kein Problem mit diesem flexiblen und komplett ortsunabhängigen Fernlehrgang zum Industriefachwirt!

BERUFLICHE PERSPEKTIVEN

Der IHK-Abschluss als Industriefachwirtin oder Industriefachwirt baut inhaltlich auf einem anerkannten Ausbildungsberuf im kaufmännischen Bereich auf und setzt sich aus den Teilgebieten Wirtschaftsbezogene Qualifikationen und Handlungsspezifische Qualifikationen zusammen. Nur wer beide Teilprüfungen erfolgreich abgelegt hat, erfüllt die Voraussetzungen für die Teilnahme an der IHK-Prüfung. Dieser Fernkurs deckt den gesamten Bereich der Handlungsspezifische Qualifikationen ab.

Über die Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen IHK werden die Grundlage für die meisten der IHK-Fachwirtabschlüsse vermittelt. Hierzu gehören Themen wie Volks- und Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Steuern, Recht und Marketing.

Die Handlungsspezifischen Qualifikationen vermitteln Kenntnisse über die Bereiche Finanzwirtschaft in Unternehmen der Industrie, Marketing und Vertrieb, Führung und Zusammenarbeit, Wissens- und Transfermanagement in Unternehmen der Industrie sowie Produktionsprozesse. Diese Inhalte schaffen die Voraussetzungen für Sie, um qualifizierte Sachaufgaben in einem kaufmännischen Umfeld der Industrie zu übernehmen. Auch die Führung von Mitarbeitern und die Planung und Steuerung von weiterbildenden Maßnahmen für Unternehmensangehörige sind mögliche Tätigkeitsgebiete. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung haben Sie eine gute Grundlage, um Leitungs- und Führungsaufgaben der mittleren Unternehmensstufe in der Industrie zu übernehmen.

Sofern Sie bereits eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich abgeschlossen haben, ist die Qualifikation als Industriefachwirt ein sinnvoller nächster Karriereschritt. Die Weiterbildung baut inhaltlich auf viele Fachgebiete auf, die in kaufmännischen Ausbildungen vorkommen. Der Abschluss als Industriefachwirt entspricht der sechsten Qualifikationsstufe des Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) und stellt somit eine Qualifikation auf Bachelor-Niveau dar.

Als Gepr. Industriefachwirt besitzen Sie zudem die Voraussetzungen für den Geprüften Betriebswirt (IHK), der Ihnen einen Abschluss auf Master-Niveau (DQR-Stufe 7) ermöglicht.

STAATLICHE ZULASSUNG

Der Fernlehrgang "Geprüfter Industriefachwirt IHK - Handlungsspezifische Qualifikation" ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht mit der Zulassungsnummer 5108518 staatlich geprüft und zugelassen und steht damit für höchste Qualitätsstandards!

Diese staatliche Zulassung bestätigt, dass die gesamten Lehrmaterialien methodisch-didaktisch optimal aufbereitet und fachliche aktuell sind, alle Tutoren und Dozenten über eine geeignete Qualifikation verfügen und die gesamte Weiterbildung auf den angestrebten IHK-Abschluss hinführt.

ABLAUF UND INHALTE IM DETAIL

Die Inhalte werden über Lehrskripte und Online-Vorlesungen vermittelt. Ergänzende Live-Webinare, also Seminare, die in Online-Form durchgeführt werden, vertiefen die erlernten Inhalte und übertragen diese auf die spätere Berufspraxis.

Der Einstieg erfolgt mit dem ersten Lehrmaterial und damit die erste Selbstlernphase zum Thema Investition und Finanzierung. Es enthält fachliche Grundlagen zu allen Themenfeldern der Finanzwirtschaft wie Finanzierungsformen über Wertpapiere und Kredite, Kreditarten, -sicherheiten und Finanzmanagement. Weiterhin informiert das Skript ausführlich über Investitionsrechnung und -entscheidung. Dies dient als Grundlage für Aufgaben im unternehmerischen Umfeld der Finanzwirtschaft und Investitionsplanung.

Das zweite Lernmodul umfasst den Fachbereich der Kosten- und Leistungsrechnung. Grundlegendes Wissen auf dem Gebiet des Rechnungswesens und der Buchhaltung sind hier ebenso enthalten wie Informationen zur Voll- und Teilkostenrechnung und die Kostenträger- und Kostenstellenrechnung. Diese Gebiete stellen das Fundament buchhalterischen Wissens dar.

Passend dazu befasst sich das dritte Lehrskript mit dem Thema des Controllings. Auch hierzu erhalten Sie zunächst Grundlagenkenntnisse und eine allgemeine Einführung in wichtige Bereiche wie Kennzahlensysteme, Liquiditätsmanagement und Rentabilitätsanalyse, bevor Sie in Sachen Gestaltung und Aufbau des Controllings sowie Planung und Risikomanagement auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

Lehrskript vier und fünf decken den Bereich der Produktionsprozesse ab. Sie lernen, wie die Produktionsplanung beurteilt und technisch-organisatorischen Produktionsprozesse in der Industrie gesteuert werden, wie Sie die Rahmenbedingungen bei Produktionsabläufen bewerten und welche Funktion die Logistik in diesem Zusammenhang hat. Im zweiten Teil erfahren Sie, wie eine Bedarfsermittlung durchgeführt wird und wie die Beschaffung und der Einkauf in der Industrie erfolgen. Abgeschlossen wird das Themengebiet mit Inhalten zu Lager-, Transport- und Entsorgungswesen. So erhalten Sie ein vollständiges Wissen aller wichtigen Bereiche, die das Arbeitsfeld der Produktion in Unternehmen der Industrie umfasst.

Darauf folgt das Lehrskript Marketing. Es zeigt auf, wie ein Markt funktioniert und Nachfrage entsteht, führt Grundlegendes zur Marktforschung an und vermittelt wichtige Inhalte zu Marktanalyse, Zielgruppe, Marketingstrategie, Marketing-Mix sowie Corporate Identity - also das Selbstverständnis eines Unternehmens - und Werbekonzeption.

An diesen Bereich schließt das siebte Lehrskript zum Thema Vertrieb an. Grundlagen des Vertriebserfolges, Entwicklung eines Vertriebskonzeptes und Wissenswertes rund um das Thema Verkaufen dienen dazu, Sie kompetent auf mögliche spätere Aufgaben in den Unternehmensfeldern Vertrieb und Kundenbetreuung vorzubereiten.

Durch das achte Lehrskript erhalten Sie ausführliches Know-how zu Wissens- und Transfermanagement. Organisations- und Personalentwicklung sowie Projektmanagement werden als Teile der Unternehmensentwicklung vorgestellt. Sie erfahren, wie Wissensmanagement und Unternehmensentwicklung zusammenhängen und welche Chancen Wissenstransfer und -nutzung einem Unternehmen bieten, um sich weiterzuentwickeln und im Wettbewerb Vorteile zu erlangen.

Das neunte Lehrskript, Führung und Zusammenarbeit, bereitet Sie auf spätere Leitungsaufgaben und die betriebswirtschaftlichen Steuerung vor. Wie funktionieren Zusammenarbeit, Grundlegende Aspekte der betrieblichen Funktionen, Kooperation und Kommunikation im unternehmerischen Umfeld am besten? Wie sollte ein Mitarbeitergespräch geführt werden, und was fällt alles unter den Bereich des Konfliktmanagements? Dies sind wichtige Fragen, die im Rahmen dieses Moduls umfassend geklärt und beantwortet werden. Sie erfahren, welche Möglichkeiten der Mitarbeiterförderung bestehen und lernen die Potenzialanalyse von Mitarbeitern kennen.

Der letzte Themenbereich deckt das Wissensgebiet rund um die betriebliche Ausbildung ab. Von der Ausbildungsplanung über Ausbildungsvorbereitung und Ausbildungsdurchführung bis zum Ausbildungsabschluss werden Sie durch ein Web Based Training (WBT) auf alle Aufgaben vorbereitet, die im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung anfallen. Sie lernen, Kosten und Nutzen der Ausbildung gegenüberzustellen, den Bedarf für die betriebliche Ausbildung zu ermitteln und lernen das deutsche Ausbildungssystem und die existierenden Ausbildungsberufe kennen. Zudem vermittelt das Web Based Training (WBT), welche Aufgaben ein Betrieb bei der Ausbildung übernimmt und welche Instanzen am gesamten Planungsprozess beteiligt sind. Die Vorbereitung befasst sich mit der Erstellung eines Ausbildungsplanes, der Auswahl von passenden Auszubildenden sowie mit der Mitwirkung und -bestimmung betrieblicher Interessensvertretungen wie Betriebsrat und Jugend- und Auszubildendenvertretung. Der Abschluss des Ausbildungsvertrages und Möglichkeiten der Ausbildung im Ausland runden das Thema der Planung einer Ausbildung ab. Die Ausbildungsdurchführung beleuchtet, welche Rahmenbedingungen für erfolgreiches Lernen geschaffen werden sollten, welche rechtlichen Vorgaben bezüglich der Probezeit zu beachten sind und mit welchen Methoden Leistungserfolge gemessen und kontrolliert werden. Auch der Umgang mit Lernschwierigkeiten, interkultureller Kommunikation und die Aufgabe eines Betriebes als Unterstützer bei der sozialen und persönlichen Entwicklung fallen unter dieses Thema. Im Rahmen des letzten Lehrskriptes wird aufgezeigt, wie auf den Abschluss der Ausbildung vorbereitet wird, welche Voraussetzungen für die Prüfungsteilnahme gegeben sein müssen und wie die Prüfungsanmeldung der Auszubildenden erfolgt. Abgeschlossen wird der Themenbereich mit der Zeugniserstellung und Wissenswertem zu beruflicher Weiterbildung und Entwicklung im Anschluss an die Ausbildung und aller rechtlichen Zusammenhänge diesen Themenbereiches.

Mit deinem Abschluss als Industriefachwirt IHK sind Sie von der schriftlichen AdA-Prüfung der Ausbilder-Eignungsverordnung befreit. Sie müssen lediglich die praktische Prüfung ablegen, auf die Sie mit unseren ergänzenden Lehrmaterialien optimal vorbereitet werden.

Zum Ende der Fernlehrgangs ist ein Webinar angesetzt, in desen Rahmen Sie individuell auf die öffentlich-rechtliche-Prüfung der IHK vorbereitet werden und die Möglichkeit erhalten, Ihre Präsentations- und Moderationstechniken sowie Ihr Feedbackverhalten zu überprüfen und zu verbessern und Übungen zu Mitarbeitergesprächen zu führen. Im Rahmen eines weiteren freiwilligen Webinars spielen Sie eine Simulation der mündlichen IHK-Prüfung durch. Die theoretische Abschlussprüfung umfasst die einen halben Tag Tag vor Ort. Am Ende deiner mit Erfolg abgelegten Abschlussprüfung steht die Qualifizierung als Geprüfter Industriefachwirt IHK. Auf dem Weiterbildungs-Informations-System (WIS) können Sie abrufen, welche Industrie- und Handelskammer in Ihrer Region die entsprechende Abschlussprüfung anbietet.

 

Schlagworte
industriekauffrau, industriekaufmann, fachwirt, industriemeister, fernausbildung, technischer fachwirt, weiterbilden, fernunterricht, fernweiterbildung, fernstudiengang

 

Gelistet in folgenden Rubriken: