Basale Stimulation in Pädagogik und Therapie-Grundkurs

Kurs-ID 32/21
Datum 22.10.2021 bis 24.10.2021
Dauer 3 Tage
Kosten 320,00 €
Zielgruppe Fachkräfte aus Sozialpäd. und heilpädagog.Bereich u.w.
Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Unterrichtsform Vor-Ort-Vollzeit
Voraussetzung Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Krankenschwestern, AltenpflegerInnen
Präsenzkurs Dieser Kurs findet ausschließlich als Anwesenheitsveranstaltung statt.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl 14
Dozent Thorsten Tönjes
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Nein.
Veranstaltungsort
 
Fortbildungszentrum in der Physiotherapieschule, Nagaistr. 11
79713 Bad Säckingen

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
JaJak. A.

 

Beschreibung
Basale Stimulation® in Pädagogik und Therapie
Grundkurs:
In der Begegnung mit Menschen mit schwerer Behinderung hat sich das Konzept Basale Stimulation seit 30 Jahren bewährt. Für Menschen, die sich in veränderten Wahrnehmungs- und Bewusstseinssituationen befinden, stellt dieses sonderpädagogische Förderkonzept eine Möglichkeit dar, das Körper-ICH und die Umwelt zu spüren, mit ihr einen interaktiven Austausch zu erleben und Reize sinngebend verarbeiten zu können. Dabei bedienen wir uns elementarster Möglichkeiten, die voraussetzungslos sind und an pränatale Erfahrungen anknüpfen. Unabhängig vom Schweregrad einer Behinderung gehen wir grundsätzlich von Bildungs-, Erlebnis- und Wahrnehmungsfähigkeit und psychosozialen Kompetenzen aus.
Ziel der Basalen Stimulation ist die Befriedigung der elementaren Bedürfnisse nach Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation durch adäquate pädagogisch-therapeutische Angebote und Dialoge.

Zielgruppe:
Personen, die mit von schwerer Behinderung betroffenen Menschen leben und arbeiten. (Fachkräfte aus sozialpädagogischen, heilpädagogischen oder therapeutischen Arbeitsbereichen, HEP’s, sowie Angehörige)
Inhalte:
• Grundkenntnisse, die für die Arbeit mit dem Konzept der Basalen Stimulation relevant sind
• Sensibilisierung gegenüber Menschen mit schwerer Behinderung
• Körperbezogene Anregung und Kommunikation
• Erarbeitung angemessener Entwicklungssituationen
• Somatische, vibratorische und vestibuläre Wahrnehmung/Stimulation/Dialoge
• Der basale Alltag
• Reflexion des eigenen Handelns
Die Inhalte werden in Theorie und Praxis, d.h. mit Übungen zur Selbstwahrnehmung, erarbeitet.

Kurszeiten: Freitag 13.00- 19.00 Uhr / Samstag: 09.00 – 17.30 Uhr Sonntag 09.00- ca. 15.30 Uhr

Gebühr: € 320.-

Bitte mitbringen:
• Bequeme Kleidung, 1 dünnes T-Shirt
• Socken, Stoffhandschuhe
• 1 warme Decke
• 1 Kissen – falls möglich
• 1 Tuch (z.B. Stoffwindel)
• Schreibutensilien
• Offenheit und gute Laune

Kursleiter: Thorsten Tönjes, Heilerziehungspfleger und Kursleiter Basale Stimulation® in Pädagogik und Therapie, von Prof. Dr. Andreas Fröhlich und dem Internationalen Förderverein Basale Stimulation® e.V. zur Durchführung dieses Kurses autorisiert .
Der Kurs endet mit einer ordentlichen Teilnahmebestätigung und ermöglicht die Teilnahme weiterführender Qualifikationen, wie Vertiefungskurs und Zusatzausbildung Basale Stimulation.
Info: www.basale-stimulation.de
Basale Aufbaukurs K 30/21 am 26.-28.11.2021
Basale Stimulation Klangpädagogik Interesse anmelden

 

Schlagworte
gesundheit, altenpflege

 

Gelistet in folgenden Rubriken: