/Digitalisierung schraubt Investionen in Weiterbildung hoch/

Digitalisierung schraubt Investionen in Weiterbildung hoch

31.01.2019
Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen will 2019 die Investitionen in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter steigern. Die Digitalisierung und ein besseres Employer Branding sind Treiber für diese Entwicklung, so eine Studie.

54 Prozent der Unternehmen wollen 2019 mehr für die berufliche Weiterbildung ihrer Angestellten ausgeben. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die im Auftrag des TÜV-Verbands (VdTÜV) und des Digitalverbands Bitkom 504 Unternehmen ab zehn Mitarbeitern befragt wurden. Die computergestützten Telefon-Interviews im September 2018 richteten sich dabei an Geschäftsführer oder HR-Manager sowie Personalleiter aus unterschiedlichen Branchen.

mehr: Springer-Professional