/Digitalisierung: Fachkräfte bangen nicht um ihren Job/

Digitalisierung: Fachkräfte bangen nicht um ihren Job

26.10.2018
Laut des aktuellen Stepstone Arbeitsreports ist die Digitalisierung für Fachkräfte kein Grund, um sich um den Job zu fürchten. Allerdings sind lebenslanges Lernen und Weiterbildungen unabdingbar. Hier sind auch die Unternehmen und die Politik gefragt.

Dass die Digitalisierung Arbeitsabläufe und -prozesse tiefgreifend verändert, ist klar. Gerne wird auch prognostiziert, dass Maschinen Menschen die Jobs zum großen Teil abnehmen und damit Millionen Stellen überflüssig werden. In einer aktuellen Studie hat die Online-Jobplattform Stepstone herausgefunden, wie Fachkräfte diese Veränderungen erleben. Die Studie zeigt: Ein Großteil der 17.000 befragten Fach- und Führungskräfte teilt nicht die Angst, aufgrund der Digitalisierung ihren Job zu verlieren. Nur 15 Prozent sehen ihren Arbeitsplatz vom digitalen Wandel bedroht. 68 Prozent sind sogar der Meinung, dass sich technologische Veränderungen positiv auswirken.

Mehr unter: www.it-business.de