/Nachwuchssicherung und Karriereförderung: Vier Projekte ausgezeichnet/

Nachwuchssicherung und Karriereförderung: Vier Projekte ausgezeichnet

08.06.2018
Verleihung des „Hermann-Schmidt-Preises 2018“

„Nachwuchssicherung und Karriereförderung durch berufliche Bildung“ – so lautete das Thema des diesjährigen Wettbewerbs um den „Hermann-Schmidt-Preis“. Der Verein „Innovative Berufsbildung“ identifizierte und prämierte damit gezielt vier Projekte aus Melle, Dortmund, Jena und Cloppenburg, die beispielhafte Modelle entwickelt und umgesetzt haben.    

Sonderpreis (1.000 Euro): „Der Geförderte Neueinstieg“ – REWE Dortmund SE & Co. KG
Mit dem prämierten Projekt will REWE Dortmund langzeitarbeitslose Menschen wieder für den beruflichen Alltag im Einzelhandel fit machen und fachlich gut geschulte und motivierte Servicekräfte für die Bedienungstheken gewinnen. Die sechsmonatige Weiterbildungsmaßnahme, die REWE Dortmund seit 2016 einmal im Jahr in Zusammenarbeit mit den örtlichen Jobcentern anbietet, gliedert sich in eine zweimonatige Vorbereitungsphase, eine dreimonatige Qualifizierungsphase im Betrieb sowie ein einmonatiges soziales Einzelcoaching. Rund zwei Drittel der Beteiligten wurden anschließend von REWE Dortmund übernommen. Die Jury würdigt insbesondere die beachtliche Erfolgsquote des Projekts, das ein gutes Modell zur Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen und Seiteneinsteigern in den Arbeitsmarkt darstellt.
Kontakt: Helmut Güttmann, Tel.: 0231/2500449, E-Mail: helmut.guettmann@rewe-dortmund.de

Mehr: idw