/Monument für Bildung/

Monument für Bildung

08.05.2018
Umbau und Neubau des Hauses Steinheim offiziell eingeweiht – Herausforderung: digitale Transformation

Zwölf Millionen Euro investierte die Südwestmetall, der Verband der Metall- und Elektroindustrie, in den Umbau des Hauses Steinheim. Eine Investition in die Zukunft, die die Bedeutung von hoher Bildung und Weiterqualifizierung unterstreiche, so der stellvertretende Vorsitzende Reiner Thede bei der Einweihungsfeier gestern Nachmittag. Angesichts des Innovationstempos und des demografischen Wandels müsse die Innovationsfähigkeit erhalten bleiben und Nachwuchskräfte gewonnen werden. Das Haus Steinheim sei als Bildungsstandort das „zu Stein gewordene Monument für Engagement und Bildung“, die in Zeiten der digitalen Transformation immer wichtiger werden, sagte Thede. Diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe gelte es mit neuen digitalen Lernmethoden zu lösen. Doch damit steige der Bedarf am persönlichen Austausch, womit sich die Investition in die Bildungsstätte lohne. „Das Bier nach der Weiterbildung lässt sich digital nicht bewerkstelligen.“

Mehr: LKZ