/300.000 Euro für „Regionalprogramm Fachkräftesicherung“/

300.000 Euro für „Regionalprogramm Fachkräftesicherung“

20.03.2018
Das Wirtschaftsministerium fördert im Jahr 2018 erneut Veranstaltungen und Aktivitäten der Fachkräfteallianzen in den Regionen und Kreisen des Landes und stellt dafür 300.000 Euro zur Verfügung.

„Die Fachkräftesicherung ist eine zentrale wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Herausforderung. Die vielfältigen regionalen Ansätze zur Fachkräftesicherung stärken die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Baden-Württemberg in der Fläche“, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Die geförderten Aktivitäten im letzten Jahr reichten von Schnupper- oder Job-Bustouren durch die regionale Unternehmenslandschaft für Jugendliche über Aktionstage für Menschen mit Migrationshintergrund bis zu Messen für Pflege- und Sozialberufe, so die Ministerin weiter. „Es hat sich sehr bewährt, dass die regionalen Experten dafür gemeinsam passgenaue Angebote machen“, betonte Hoffmeister-Kraut.

Mit dem Regionalprogramm Fachkräftesicherung werden Veranstaltungen und Aktivitäten gefördert, die sich am Themenspektrum der landesweiten Fachkräfteallianz orientieren, die also die berufliche Ausbildung stärken, die berufliche Weiterbildung ausbauen, die Beschäftigung von Frauen, älteren Personen, Menschen mit Migrationshintergrund erhöhen oder die Inklusion von Menschen mit Behinderung stärken. Weitere Zielsetzungen bestehen darin, an- und ungelernte Personen zu Fachkräften zu qualifizieren, Geflüchtete in den Arbeitsmarkt zu integrieren, die Zahl der Fachkräfte in den technischen Berufen sowie in der Pflege zu erhöhen, das Fachkräftepotenzial von langzeitarbeitslosen Menschen zu erschließen, mehr Vollzeitstellen zu realisieren und gezielt internationale Fachkräfte zu gewinnen.

Die Bandbreite der Förderung reicht von halbtägigen Veranstaltungen bis zu umfangreicheren Einzelprojekten. Neben der finanziellen Unterstützung der Aktivitäten vor Ort ist die Verstetigung der Netzwerkbildung der regionalen Partner ein wichtiges Ziel des Wirtschaftsministeriums.

Wirtschaftsministerium: Fachkräfteallianz BW setzt sich neue Ziele