/Berufsbildung in Szene gesetzt/

Berufsbildung in Szene gesetzt

13.12.2017
BIBB-YouTube-Kanäle mit breitem Filmangebot

Mit dem neuen Film „Duale Berufsausbildung in Deutschland“ erweitert das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ab heute sein breites YouTube-Angebot an Videos über Berufsbildung. Der neue Beitrag ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern sowie Interessierten der internationalen Öffentlichkeit einen schnellen Überblick über wesentliche Elemente des deutschen dualen Systems. Das BIBB hat 2017 mehr als 30 neue Videos über Berufsbildung auf den Internetseiten und YouTube-Kanälen zur kostenfreien Information bereitgestellt. Für BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser ist dies eine logische Konsequenz der sich verändernden Medienlandschaft: „Nach Google wird YouTube als zweithäufigste Suchmaschine in Deutschland genutzt. Die Filme über Berufsbildung im BIBB-YouTube-Kanal ermöglichen einen Einstieg in ein Thema, das rund die Hälfte der Menschen in diesem Land berührt oder berührt hat“, unterstreicht er. „Mit der breiten Auswahl an Videos bedient das BIBB den Wunsch der Öffentlichkeit nach modernen Medienformaten.“ Die Filme richten sich dabei nicht nur an die deutschen Fachexperten. In elf Sprachen hat die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) im BIBB den neuen, erklärenden Film produziert, der jetzt über den BIBB-YouTube-Kanal verfügbar ist. Dr. Ralf Hermann, neuer Leiter bei GOVET, betont: „Mit den unterschiedlichen Sprachversionen reagieren wir auf die zahlreichen Anfragen über die duale Berufsausbildung aus dem Ausland und schaffen weltweit schnellen Zugang zu Wissen über das duale System in Deutschland.“ In jetzt ebenfalls elf Sprachversionen wird der Film „Berufsbildung stärken – Perspektiven schaffen“ angeboten, der Beispiele aus der vielfältigen internationalen Berufsbildungszusammenarbeit der Bundesregierung vorstellt. Beide Filme wurden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

 

Andere Blickwinkel und Themen bieten – in mehreren Sprachen – Filme, die Auszubildende über Auszubildende gedreht haben. Zur Verfügung stehen ferner Beiträge zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und Informationen vom Prototyping Transfer-Projekt zum Nachweis ausländischer Kompetenzen mit Qualifikationsanalysen in Deutschland sowie Interviews von iMOVE, dem BIBB-Arbeitsbereich zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen.

 

Der YouTube-Kanal „Mein Auslandspraktikum“ der Nationalen Agentur Bildung für Europa (NA beim BIBB) wiederum richtet sich an Jugendliche, die eine Berufsausbildung anstreben oder bereits Auszubildende sind, und rundet damit das Angebot des BIBB ab. Gezeigt werden Filme über berufliche Lernaufenthalte junger Menschen in Spanien, Irland und China. Ziel ist es, noch mehr Auszubildende für die Teilnahme am EU-Bildungsprogramm Erasmus+ und das neue Pilotprojekt AusbildungWeltweit zu begeistern. Die YouTube-Videos „Duale Berufsausbildung in Deutschland“ und „Berufsbildung stärken – Perspektiven schaffen“ können in allen Sprachversionen auf Internetseiten eingebunden und über Social-Media-Kanäle geteilt werden. Die Kanäle und Filme sind verfügbar unter: BIBB YouTube: www.youtube.com/user/BIBBde

NA YouTube „Mein Auslandspraktikum“: www.youtube.com/channel/UCrPja604vmauBi-TTIoASUg

Playlists: www.youtube.com/user/BIBBde/playlists

 

Bildmaterial steht unter www.bibb.de/pressefotos zur Verfügung.

 

» Auf bibb.de: Berufsbildung in Szene gesetzt