/Beruflicher Erfolg mit Weiterbildung! Aktionstag in Ulm/

Beruflicher Erfolg mit Weiterbildung! Aktionstag in Ulm

04.07.2017
Die Netzwerke Biberach und Ulm präsentierten ihre Angebote auf dem Ulmer Münsterplatz

Ulm, 29. Juni 2017
Beruflicher Erfolg mit Weiterbildung!

Für den Einzelnen ist es aber nicht immer einfach aus dem riesigen Angebot von Schulungen, Kursen und Seminaren das passende auszusuchen, mit dem die berufliche Karriere gefördert werden kann.

Um auf die verschiedenen Möglichkeiten der beruflichen Bildung aufmerksam zu machen, hat das Netzwerk der Regionen Ulm und Biberach am Donnerstag, 29. Juni einen Aktionstag veranstaltet. An diesem Tag konnten sich Bildungsinteressierte auf dem Münsterplatz in Ulm informieren lassen.  Unter anderem waren Beraterinnen und Berater von der der Agentur für Arbeit, der Volkshochschule, der Industrie- und Handelskammer, der Hochschulen Ulm und
Biberach, des Universitätsklinikums und von der WBS-Training AG vor Ort.

Nachdem der Aufbau der Stände im Nieselregen von statten gegangen war, zeigte sich das Wetter jedoch bereits am Vormittag von seiner besseren Seite, sodass sich auch zahlreiche Besucher auf dem Platz vor dem Ulmer Münster einfanden.  Die Besucher nahmen die Orientierungsberatungen zur Bildungsplanung in Anspruch, für die vorangekündigten Bewerbungsmappenchecks waren einige Interessenten sogar aus dem Umland angereist. Auf alle Fälle konnten Informationen über Ausbildungswege und Kurse aus allen Berufsbildern, eingeholt werden. Kurshandbücher und Infobroschüren wurden neben kleinen Werbegeschenken wie Bleistiften und Heftpflastermäppchen gerne mitgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von 10 Uhr bis um 17 Uhr waren die Beraterinnen und Berater des Netzwerks durchgehend beschäftigt. Anfragen kamen von Menschen der verschiedensten Altersgruppen und unterschiedlichster Herkunft und Bildungsstand. Es wurde nach Umschulungen gesucht, Flüchtlinge erkundigten sich nach weiterführenden Deutschkursen und Möglichkeiten EDV-Kenntnisse zu vertiefen. Im Handwerksbereich wurde nach Fach- und Meisterkursen gefragt, Studenten erhofften sich Auskünfte über Studienwechsel und Aufbaustudiengänge. Eltern und Großeltern informierten sich über(Weiter-)Bildungsmöglichkeiten für ihre Kinder bzw. Enkel und manches Mal konnte auch bei Ihnen selbst das Interesse an einer Fortbildung geweckt werden.

Alles in Allem war es den Netzwerken Ulm und Biberach wieder gelungen, sich von seinen besten Seiten in der Öffentlichkeit zu zeigen.