/Nacht der Weiterbildung Offenburg/

Nacht der Weiterbildung Offenburg

Information, Beratung, Vorträge von 17:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsinformationen
Beschreibung:

„Einsteigen – Umsteigen – Aufsteigen“

Das Netzwerk Fortbildung und das Regionalbüro für berufliche Fortbildung laden erneut zur „Nacht der Weiterbildung“ ein. Am Donnerstag, 28. September informieren und beraten ab 17:00 Uhr die Weiterbildungsexperten aus der gesamten Ortenau im historischen Salmen zu den Themen Fortbildung, Wiedereinstieg und Neustart, Karriere, Bewerbung und Glück.

Bereits zum zweiten Mal findet die Veranstaltung im „Salmen“ statt. Im Mittelpunkt steht ab 20.15 Uhr ein Vortrag von Ulrike Bossmann. Die Diplom-Psychologin und Betriebswirtin zeigt den Weg zu „Aufblühen statt Ausbrennen – wie Glück gelingt“ und vermittelt auch Übungen, die leicht in den eigenen Alltag integriert werden können. Die Referentin ist spezialisiert auf die Prophylaxe von Burnout, Förderung der Resilienz und gesunde Führung. Positive Psychologie ist ein neuer Trend. Bossmann unterstützt Menschen dabei, mentale Stärke zu entwickeln und ein erfülltes Leben zu gestalten. Außerdem forscht sie an der Uni Heidelberg auch zur gesunden Selbstführung unter schwierigen Rahmenbedingungen.

Die Veranstaltung steht erneut unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Edith Schreiner. Gefördert wird die „Nacht der Weiterbildung“ durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Das Netzwerk Fortbildung unter Vorsitz von Dr. Dirk Gebert mit Unterstützung des Regionalbüros für berufliche Fortbildung unter Leitung von Bianca Böhnlein ist für die Organisation der Plattform verantwortlich. Der Eintritt zu allen Angeboten ist kostenlos. „Insbesondere in Zeiten guter Konjunktur und voller Auftragsbücher droht die Gefahr, Weiterbildung zu vernachlässigen. Betriebe und Arbeitnehmer sollten hier trotzdem permanent am Ball bleiben“, so der Vorsitzende des Netzwerks.

Zwischen 17.15 und 20.15 Uhr beraten die Regionalbüros für berufliche Fortbildung in Baden-Württemberg und die Kontaktstelle „Frau und Beruf Offenburg“ zu Karriere, Neustart und Wiedereinstieg. Hierzu sollten sich die Teilnehmer im Eingangsbereich anmelden. In 30 Minuten können die Interessierten ihre wichtigsten Fragen klären und Informationen erhalten für ihre nächsten Schritte auf der Suche nach der passenden Weiterbildung.

Parallel dazu finden verschiedene Workshops statt. So wird Bianca Böhnlein Tipps zur Orientierung im Weiterbildungsdschungel geben. Wichtig sei es, die Fortbildung strategisch anzugehen. Dazu gehört auch die Finanzierung. Bei der „Nacht der Weiterbildung“ finden alle Interessenten einen umfangreichen Querschnitt aus dem Kursangebot der Anbieter. Im Netzwerk Fortbildung sind rund 40 Weiterbildungsträger zusammengeschlossen.

Um das berufsbegleitende Ingenieurstudium auf Bachelor- und Masterniveau geht es bei der Info von kontaktING. Der Leiter des Instituts für wissenschaftliche Weiterbildung, Prof. Dr. Detlev Doherr wird hier ab 17.45 Uhr wertvolle Beratung und Information für den individuellen Karriereweg vermitteln. Hohe Flexibilität, Kleingruppen und individuelle Begleitung zeichnen dieses Studium aus.

„Suchtprobleme am Arbeitsplatz“ sind ein delikates Thema. In einem Workshop ab 18.15 Uhr referiert Martha Ohnemus-Wolf, Leiterin der Fachstelle Sucht Offenburg, zu dieser Thematik.

„Office-Kenntnisse erforderlich“ heißt es oft in Stellenausschreibungen. Was aber bedeutet das im Arbeitsalltag? Das konkretisiert ab 18.45 Uhr Katharina Haenel, Expertin für EDV-Schulungen und Marketing. Barbara Hölscher-Busam wird ab 19.15 Uhr Strategien und Methoden vorstellen, wie man als Fachkraft in Führung kommt.

Die zeitgemäße und informative Bewerbung ist entscheidend für den beruflichen Werdegang. Ab 19.45 Uhr gibt Oliver Heitz, Schulleiter Paritätische Schulen für soziale Berufe, wichtige Tipps zu „Bewerben heißt Werbung für mich machen“. Der Pädagoge zeigt personale Kompetenz und Handlungskompetenz bei der Bewerbung auf.

Informationen zur Veranstaltung erteilt das Regionalbüro für berufliche Fortbildung Ortenau und Freudenstadt-Horb,
Bianca Böhnlein,
Telefon 0781 793 193 oder unter
E-Mail: ortenau-fds@regionalbuero-bw.de

Veranstaltungsbeginn: 28.09.2017 19:00 Uhr
Veranstaltungsende: 28.09.2017 23:00 Uhr
Gebühren: kostenfrei
Veranstalter:

Regionalbüro für berufliche Fortbildung Ortenau und Freudenstadt-Horb

Veranstaltungsort
Anschrift: Salmen Offenburg
Lange Straße 52
Foyer
77652 Offenburg
Information und Anmeldung:
Anschrift: Salmen Offenburg, Foyer
Anmeldung erforderlich: Nein
Weitere Informationen:

Flyer_Nacht der Weiterbildung_6-seitig.pdf

Die ExpertInnen aus dem Netzwerk Fortbildung im Salmen:
Agentur für Arbeit Offenburg
Akademie für Gesundheitsberufe und Wundmanagement
DAA – Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
DEKRA Akademie GmbH
Donner + Partner GmbH Bildungszentren
Fachstelle Sucht Offenburg
Fit for work Berufliche Bildung GmbH
Gewerbe Akademie Offenburg
Gewerbliche Schule Lahr
Hölscher-Busam Coaching & Training
IHK-Bildungszentrum Südlicher Oberrhein GmbH
IWW Institut für wissenschaftliche Weiterbildung, Hochschule Offenburg
Interparla GmbH
Katharina Haenel Marketing und EDV-Schulungen
Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH
REFA Region West
Regionalbüro für berufliche Fortbildung Ortenau und Freudenstadt-Horb
Volkshochschule Lahr
Volkshochschule Offenburg
Volkshochschule Ortenau
WBS Training AG