Dietrich Bonhoeffer und der Tyrannenmord. Geschichte eines Widerstandskämpfers

Kurs-ID 242-25014
Datum 25.06.2024
Dauer 1
Unterrichtszeiten 19:00 - 20:30
Kosten 10,00 €
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Zoom-Meeting, Offen

 

AbendkursBildungsgutscheinFörderfähig nach Fachkursprogramm des ESFBarierrefreier Zugang
Neink. A.k. A.Nein

 

Beschreibung
Teil 1

Dietrich Bonhoeffer und der Tyrannenmord
Die Geschichte eines nicht nur theologischen Widerstandskämpfers

Er war Theologe aus gutbürgerlichem Haus. Verfechter der Bergpredigt Jesu. Verehrer von Mahatma Gandhis Satyagraha, dem Konzept der Gewaltlosigkeit. Der Aufstieg Adolf Hitlers aber, dessen Terror und Kriegspläne bewogen Pastor Bonhoeffer, sich neu zu verorten: als Befürworter des Tyrannenmords, als Mitverschwörer im militärischen Widerstand unter Admiral Canaris. Wie ein Pastor dazu kommt, das Tötungsgebot in einem Fall hintanzustellen, gar als Doppelagent zu agieren, dies und andere packende Begebenheiten aus dem Leben Dietrich Bonhoeffers, der sehenden Auges in den Tod ging, sollen Thema des Vortrags sein. Mehr als eine Tagesportion gelebter Ethik auch für unseren Alltag heute.

Zum Dozenten
Thomas Schaffner ist diplomierte Gymnasiallehrer für Geschichte und Deutsch. 2022 hat er in Luzern ein Studium der Theologie abgeschlossen und unterrichtet dort nun Ethik. Derzeit absolviert er ein Masterstudium in Judaistik und Religionswissenschaften und plant eine Dissertation im Bereich jüdisch-christlicher Versöhnung. Er schreibt für Lokalzeitungen und produziert regelmässig Podcasts zu historischen Themen mit Aktualitätsbezug.


Teil 2 findet am 17.9.24 statt. Den Link zum Kurs finden Sie weiter unten.
Beide Vorträge bauen aufeinander auf, sind jedoch unabhängig voneinander buchbar.

 

Gelistet in folgenden Rubriken: