Grundlagen der Theaterpädagogik BuT mit dem zusätzlich Zertifikat „Spielleiter/in"

Datum 30.09.2023 bis 30.09.2025
Dauer 2 Jahre
Unterrichtszeiten diverse Wochenenden und Intensivwochen
Kosten 3.600,00 €
Voraussetzung Teilnahme Aufnahmeworkshop
Abschluss Abschlusszertifikat »Spielleiter/in in Grundlagen der Theaterpädagogik«
Förderung Bildungsgutschein Arbeitsagentur/Jobcenter, ESF
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
Dozent Team der Theaterwerkstatt Heidelberg
URL des Kurses Details beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Theaterwerkstatt Heidelberg
Klingenteichstr.8
69117 Heidelberg (Neckar)

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.JaNein

 

Beschreibung
Zielgruppe

Die Fortbildung bzw. Weiterqualifizierung zum/r Spielleiter/in in Grundlagen der Theaterpädagogik richtet sich an Personen aus allen künstlerischen, pädagogischen, darstellenden, soziokulturellen und theaterwissenschaftlichen Tätigkeitsbereichen. Entsprechende Fähigkeiten können auch durch eine Eignungsprüfung (Aufnahmeworkshop) nachgewiesen werden.


Ausbildungsziel

Die Zielsetzung der Fortbildung ist eine Weiterqualifizierung im Umgang mit theatralen Ausdrucksmitteln mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Weiterqualifizierung bereitet auf die aktuellen Gegebenheiten und Erfordernisse vor, die in folgenden Arbeitsfeldern erwartet werden: an Jugendspielclubs von städtischen Theatern oder Kinder- und Jugendtheatern, freien Theatern, Amateurtheatern, Freilichtbühnen, in Schulen und Schultheatergruppen, in künstlerischen und kulturellen Institutionen, wie Museen sowie Einrichtungen mit Inszenierungsbedarf, in sozialen sowie therapeutischen Einrichtungen und allen Institutionen, die kreative Mittel zur Gestaltung von Ausdruck benötigen.


Ausbildungsaufbau

Der Unterricht gliedert sich in methodisch und didaktische Themengebiete der Theaterpädagogik. Er basiert auf schauspielmethodischer Praxis, der Entwicklung künstlerischer Kompetenz in den Bereichen Darstellendes Spiel, Theater und Literatur sowie der Vermittlung theaterpädagogischer Methoden, Arbeitsformen und Konzeptionen für die Praxis. Eine individuelle Schwerpunktbildung für Tätigkeitsfelder ermöglicht eine praxisnahe Erfahrung.

Studiendauer: In der Regel 2 Jahre Studium an Wochenenden und ggf. Intensivwochen.
Qualifikation: Abschlusszertifikat »Spielleiter/in in Grundlagen der Theaterpädagogik« mit der Möglichkeit zur anschließenden Fortsetzung des Studiums zum/r »Theaterpädagoge/in BuT«.

Förderung: Bitte erkundigen Sie sich bei der Agentur für Arbeit über die Möglichkeit, einen Bildungsgutschein zu beantragen. Weiterhin erkundigen Sie sich über die Berechtigung zur Bildungsprämie ESF.

 

Schlagworte
berufspaedagoge, paedagogik, theaterpaedagogik, theater

 

Gelistet in folgenden Rubriken: