Brückenkran, sicher bedienen gemäß DGUV Grundsatz 309

Kurs-ID 2-FW-Brücken (1)
Datum 27.03.2023
Dauer 8 UE
Unterrichtszeiten Fr: 09:00-16:15 Uhr, Vollzeit
Kosten 250,00 €
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl 10
max. Teilnehmerzahl 12
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Fremdgebäude für BIA Ulm
89077 Ulm

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.Jak. A.

 

Beschreibung
Inhalte:
Theorie Krantechnik:
Definition und Begriffe von Kranen,
Kranbauarten (siehe z.B. DIN 15 001-1 Krane; Begriffe, Einteilung nach der Bauart")
Physikalische Grundbegriffe, soweit für den sicheren Betrieb von Kranen erforderlich
Hauptbaugruppen
Antriebe, Triebwerke
Kraftübertragungselemente
Maschinenelemente
Hydraulik
Pneumatik
Elektrische Ausrüstung
Tragmittel
Kranbahnen
Gleisanlagen
Aufstiege, Laufstege
Sicherheitseinrichtungen und Bremsen
Standsicherheit kippgefährdeter Krane (z.B. Tragfähigkeit, Ballastierung, Abstützung)

Theorie Kranbetrieb:
Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsweise von Kranen
Betriebsanleitung des Herstellers
Betriebsanweisung des Betreibers
Krankontrollbuch
Handzeichen für Einweiser
Kranfahrweise
Prüfungen vor Arbeitsaufnahme
Meldung festgestellter Mängel und Unregelmäßigkeiten
Verhalten bei Störungen
Koordination und Abstimmung bei Überschneidung von Arbeitsbereichen mehrerer Krane
zusätzliche Ausbildung für besondere Arbeitsweisen
besondere Gefährdungen bei Kranarbeiten im Freien
Schrägzug
Losreißen festsitzender Lasten
Personenbeförderung
Zusammenarbeit mehrerer Krane
Kranprüfung

Theorie Lastaufnahmeeinrichtungen und Anschlagen von Lasten
Definition und Begriffe von Lastaufnahmeeinrichtungen
Kennzeichnung der Lastaufnahmeeinrichtungen
Abschätzen von Lasten
Auswahl und Einsatz geeigneter Lastaufnahme- und Anschlagmittel
richtiges Anschlagen von Lasten
richtiges Absetzen und Lagern von Lasten
Ablegereife von Anschlag- und Lastaufnahmemitteln

Theorie Arbeitssicherheit
Betriebsanleitung des Herstellers,
Betriebsanweisung des Betreibers
Unfallverhütungsvorschriften, insbesondere
- ,,Krane" (DGUV Vorschrift 52),
- ,,Winden, Hub- und Zuggeräte" (DGUV Vorschrift 54),und je nach Einsatzbedingungen
- ,,Fahrzeuge" (DGUV Vorschrift 70),
- ,,Schienenbahnen"
Regeln der Technik, z.B. BG-Regeln, insbesondere Kapitel 2.8 Lastaufnahme­einrichtungen im Hebezeugbetrieb" der BG-Regel Betreiben von Arbeitsmit­teln" (BGR 500), DIN-JEN-Normen, BG-lnformationen
persönliche Schutzausrüstungen.

Praxis
1.Einweisung am Kran
Erläuterung der Kranbaugruppen und ihrer Funktionen,
Kontrolle des betriebsbereiten und betriebssicheren Zustandes
Inbetriebnahme von Kranen,
Außerbetriebnahme von Kranen
Maßnahmen zur Kollisionsverhinderung bei Kranen
Verhalten bei Betriebsstörungen
Rüstarbeiten bei ortsfesten Kranen
2. Übungen mit dem Kran
Feinfühliges Anheben und Absetzen von Lasten, stabile Schwerpunktlage beim Anheben und Absetzen von Lasten
gradliniges Fahren mit und ohne Last
Zielfahren und Zielsenken nach Vorgabe
Abfangen der pendelnden Last
Arbeiten mit Einweiser
Arbeiten mit Anschläger
Dialogfahren mit allen Antrieben
Fahren mit sperrigen Teilen
Rüstarbeiten beim ortsveränderlichen Kran
Maßnahmen zur Kollisionsverhinderung von Kranen
Einsatz von Personenaufnahmemitteln
Anschlagen von Lasten
Wartungsarbeiten
Wartung anhand der Betriebsanleitung
einfache Verschleißkontrolle
Reinigen
Korrosionsschutz
Erkennen von Undichtigkeiten
Antriebe, Triebwerke
Kraftübertragungselemente
Handhabung von Abschmiereinrichtungen und Werkzeugen

 

Gelistet in folgenden Rubriken: