Steuerfachangestellte/-r, Umschulung in Teilzeit

Datum 24.07.2023 bis 24.07.2026
Dauer 36 Monate
Unterrichtszeiten Mo. - Fr.: 08:00 - 12:15 Uhr
Kosten k. A.
Bildungsart Umschulung
Unterrichtsform Vor-Ort-Teilzeit
Voraussetzung mind. Hauptschulabschluss + kfm. Vorkenntnisse durch Berufspraxis, Ausbildung oder Schulbildung ODER abgeschlossene kfm. Ausbildung ODER Abschluss kfm. Berufskolleg I ODER Hochschulreife bzw. fachgebundene Fachhochschulreife ODER sonstige Vorqualifikation, die einen erfolgreichen Abschluss annehmen lässt (Entscheidung durch die Steuerberaterkammer)
Abschluss Steuerfachangestellte*r, Abschlussprüfung gem. BBiG vor Steuerberaterkammer
Förderung Bildungsgutschein, öffentliche Kostenträger, BfD
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl 8
URL des Kurses Details beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
VATTER BILDUNGSZENTRUM
Vorderer Eckweg 35
78048 Villingen-Schwenningen

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
NeinJaJa

 

Beschreibung
Steuerfachangestellte*r - Berufsbild
Steuerfachangestellte unterstützen Steuerberater*innen bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung der Mandanten. Sie bearbeiten Steuererklärungen und prüfen Steuerbescheide. Für Unternehmen, Betriebe und Selbstständige erstellen sie Finanzbuchführungen, kontieren die einzelnen Buchungsvorgänge und führen die Lohn- und Gehaltsabrechnung durch. Auch die Vorbereitung der Jahresabschlüsse gehört zu ihrem Aufgabenbereich.

Mit den Mandanten vereinbaren sie Besprechungstermine und stellen die dafür erforderlichen Unterlagen, z. B. betriebswirtschaftliche Auswertungen, zusammen.

Steuerfachangestellte erledigen ihre Aufgaben überwiegend am PC, erteilen aber auch Auskünfte an Mandanten und haben Kontakte z. B. zu Finanzämtern und Kranken- und Sozialversicherungsträgern. Bei all ihren Arbeiten müssen sie die Einhaltung von Terminen und Fristen beachten.

Beschäftigungsmöglichkeiten finden Steuerfachangestellte in Praxen und Kanzleien von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern und in Steuerberatungs-, Wirtschaftsprüfungs- und Buchprüfungsunternehmen.
Dort sind sie vorwiegend in Büroräumen mit Bildschirmarbeitsplätzen tätig. Auch in der gewerblichen Wirtschaft sind sie gern gesehene „Spezialisten“ im Bereich des Rechnungswesens.

Berufsspezifische Inhalte
► Stellung, Rechtsform und Struktur des Unternehmens
► Bedeutung, Stellung und gesetzliche Grundlagen der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe
► Inhalt und Organisation der Arbeitsabläufe
► Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken
► Personalwesen, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
► Buchführungs- und Bilanzierungsvorschriften
► Buchführungs- und Abschlusstechnik
► Grundlagen des Allgemeinen Steuerrechts
► Abgabenordnung
► Umsatzsteuer
► Einkommenssteuer
► Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, Vermögenssteuer
► Steuerliche Bewertungen
► Auswerten der Rechnungslegung
► Erstellen von Abschlüssen

Weitere Ausbildungsinhalte
► Allgemeine Wirtschaftslehre / Volkswirtschaftslehre
► EDV (MS-Office, DATEV pro)
► Bewerbertraining

Vor der Zwischen- und Abschlussprüfung findet ein intensives Vorbereitungsseminar statt.

 

Schlagworte
umschulung, buchhaltung, berufsabschluss, steuerfachangestellte, buchfuehrung, kaufmaennischer berufsabschluss, kaufmaennische umschulung, grundsaetze ordnungsgemaeer buchfuehrung und bilanzierung gob

 

Gelistet in folgenden Rubriken: