Fachlagerist-/in (IHK), Umschulung in Vollzeit

Datum 25.09.2023 bis 25.01.2025
Dauer 16 Monate
Unterrichtszeiten Mo. - Mi.: 08:00 - 16:00 Uhr, Do.: 08:00 - 15:15 Uhr, Fr.: 08:00 - 12:15 Uhr
Kosten k. A.
Bildungsart Umschulung
Unterrichtsform Vor-Ort-Vollzeit
Voraussetzung Ein ausreichend gut abgeschlossener Eignungstest in Mathematik und Deutsch
Abschluss Fachlagerist/-in IHK
Förderung Lösen Sie Ihren Bildungsgutschein ein oder fragen Sie nach unseren günstigen Finanzierungsangeboten für Selbstzahler*innen.
Präsenzkurs Dieser Kurs findet ausschließlich als Anwesenheitsveranstaltung statt.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl 8
URL des Kurses Details beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
VATTER BILDUNGSZENTRUM
Vorderer Eckweg 35
78048 Villingen-Schwenningen

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
NeinJaJa

 

Beschreibung
Fachlagerist*in mit IHK-Abschluss - Berufsbild

Fachlagerist*in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und wird bundesweit als geregelte 2-jährige Ausbildung in Industrie und Handel angeboten.

Fachlageristen und -lageristinnen nehmen Güter an und prüfen anhand der Begleitpapiere die Art, Menge und Beschaffenheit der Lieferungen. Sie erfassen die Güter via EDV, packen sie aus, prüfen ihren Zustand, sortieren und lagern sie sachgerecht oder leiten sie dem Bestimmungsort im Betrieb zu.

Dabei achten sie darauf, dass die Waren unter optimalen Bedingungen gelagert werden. In regelmäßigen Abständen kontrollieren sie den Lagerbestand und führen Inventuren durch.

Für den Versand verpacken sie Güter, füllen Begleitpapiere aus, stellen Liefereinheiten zusammen und beladen Lkws. Sie kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen. Dabei beachten sie einschlägige Vorschriften, wie z. B. die Gefahrgutverordnung und Zollbestimmungen.

Die Güter transportieren sie mithilfe verschiedener Transportgeräte und Fördermittel, wie beispielsweise Gabelstapler oder automatischer Sortieranlagen.

Fachlagerist*innen finden Beschäftigung in allen Wirtschaftsbereichen, in denen Lagerhaltung bzw. Versand betrieben wird.


Maßnahmeinhalte:

Theoretischer Teil der Umschulung

Schwerpunkt Betriebswirtschaft
► Güter beschaffen
► Güter annehmen und kontrollieren
► Güter lagern
► Güter im Betrieb transportieren
► Güter kommissionieren
► Güter verpacken
► Güter verladen
► Güter versenden

Schwerpunkt Steuerung und Kontrolle
► Wirtschaftlichkeit und Auslastung des Lagers beurteilen
► Die Wirtschaftlichkeit von Lager- und Versandaktivitäten überprüfen und beurteilen sowie Geschäftsvorfälle erfassen und buchen

Schwerpunkt Gesamtwirtschaft
► In Ausbildung und Beruf orientieren
► Wirtschaftliches Handeln in der sozialen Marktwirtschaft analysieren

► Berufsspezifische Informationsverarbeitung

Zusatzqualifikationen:
► Gabelstaplerscheinausbildung

Praktischer Teil der Umschulung
► Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
► Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
► Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
► Umweltschutz
► Arbeitsorganisation; Information und Kommunikation
► Güterkontrolle und qualitätssichernde Maßnahmen
► Einsatz von Arbeitsmitteln
► Annahme von Gütern
► Lagerung von Gütern
► Kommissionierung und Verpackung von Gütern
► Versand von Gütern


Vor der Prüfung findet ein intensives 3-wöchiges Vorbereitungsseminar statt.

 

Schlagworte
lagerarbeit, umschulung, logistik, fachkraft, berufsabschluss, kaufmaennischer berufsabschluss, lagerfachkraft

 

Gelistet in folgenden Rubriken: