Fachtag - Menschenwürde und Scham - Wie Scham unser Potential entfaltet

Datum 26.10.2023
Dauer 1 Tag
Unterrichtszeiten Vollzeit
Kosten 95,00 €
Bildungsart Fortbildung/Qualifizierung
Unterrichtsform Seminar
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Festhalle Rottenburg
Seebronner Straße 20
72108 Rottenburg am Neckar

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
Neink. A.k. A.

 

Beschreibung
Scham ist zwar schmerzhaft, hat aber auch positive
Aufgaben: Scham ist, nach Leon Wurmser, die
Hüterin der Menschenwürde.

Auf dem Fachtag werden (aus Sicht von Psychologie,
Sozialpsychologie und Gehirnforschung)
die grundlegenden Informationen über Scham
vermittelt. Daran anknüpfend wird die Bedeutung
des Themas erarbeitet: für die eigene
Person, für die jeweilige Arbeit mit Menschen
und für die Rahmenbedingungen dieser Arbeit.
Scham ist eine schmerzhafte, oft übersehene
Emotion, die in jeder Arbeit mit Menschen
akut werden kann, etwa wenn Klient*innen
sich für ihre Herkunft, Armut oder ihre Hilfsbedürftigkeit
schämen. Unerkannte Schamgefühle
können z. B. zu Depression, Rückzug oder
Sucht führen – oder in Zynismus, Trotz oder
Aggression umschlagen. Daher ist es für alle,
die mit Menschen arbeiten, wichtig, Scham
zu erkennen und konstruktiv mit ihr umgehen
zu können. Denn sie ist zwar schmerzhaft, hat
aber auch positive Aufgaben: Scham ist, nach
Leon Wurmser, die Hüterin der Menschenwürde.

 

Schlagworte
psychologie, beratung, psychotherapie, systemisch, systemisches coaching

 

Gelistet in folgenden Rubriken: