Online-Kunstvortrag: Zwei Frauen(-)leben für die Kunst

Kurs-ID S20607WX
Datum 02.02.2023
Dauer 1-mal
Unterrichtszeiten 19:00 - 20:30
Kosten 9,00 €
Zielgruppe Erwachsene allgemein
Unterrichtsform Online-Seminar
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
Dozent Angelmaier, Ursula
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Auf Ihrem eigenen PC, Tablet oder Smartphone
74564 Crailsheim

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
Neink. A.Ja

 

Beschreibung
Die beiden Malerinnen Berthe Morisot und Maria Casper-Filser sind sich nie begegnet. Die 1841 geborene Morisot lebte seit ihrem zehnten Lebensjahr in Paris, Caspar-Filser wurde 1878 in Riedlingen geboren und wohnte später in München. Für beide war es als Frau außergewöhnlich und schwierig, den Künstlerberuf zu wählen und doch haben sie sich in der männerdominierten Kunstwelt durchgesetzt: Morisot war die einzige Frau, die mit den Impressionisten ausstellte, Caspar-Filser das einzige weibliche Gründungsmitglied der Neuen Münchner Sezession. Ihre Werke waren denen ihrer männlichen Kollegen nicht nur ebenbürtig, sondern zeigten oftmals ganz eigene Themen und Ausdrucksmittel. Dennoch gerieten sie nahezu in Vergessenheit. Die Rolle der Frau und der Beruf der Künstlerin schienen lange Zeit unvereinbar. Frauen, denen dies trotz vieler Hindernisse dennoch gelang, wurden lieber totgeschwiegen.

Hybridveranstaltung in Kooperation mit der vhs Künzelsau und dem Verein "Frauen helfen Frauen".

 

Gelistet in folgenden Rubriken: