Forderungsmanagement: Risiken erkennen, Außenstände vermeiden, Liquidität sichern

Kurs-ID 1169_222_01H
Datum 08.12.2022
Dauer 8 Stunden
Unterrichtszeiten 08:30 - 16:30
Kosten 330,00 €
Abschluss
Förderung
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
Dozent Katharina Höfer
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
IHK-Zentrum für Weiterbildung
Ferdinand-Braun-Str. 20
74074 Heilbronn

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.k. A.k. A.

 

Beschreibung
Zielsetzung:
Das Forderungsmanagement hat eine große Bedeutung im Unternehmen. Nicht nur in angespannten Zeiten ist ein effizientes Forderungsmanagement für ein wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen ein wichtiger Teil der Existenzsicherung. Schlechte Zahlungsmoral, die Überschreitung von Zahlungszielen und Forderungsausfälle führen zu massiven Liquiditätsbelastungen. Ein professionelles Forderungsmanagement bietet wirtschaftlich sinnvolle Lösungen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Forderungsbestände reduzieren, die Zahlungsbedingungen Ihres Unternehmens optimal gestalten, Zahlungseingänge beschleunigen und Ausfälle vermeiden. Es ist von höchster Bedeutung, von Anfang an gezielte Maßnahmen zu ergreifen, um Forderungsausfälle zu vermeiden. Nach diesem Seminar beherrschen Sie die Werkzeuge, um Forderungen kosteneffizient in die Liquidität zu führen.

Inhalt:
Einführung in das Forderungsmanagement und Grundlagen
- Aufgaben und wirtschaftliche Bedeutung
- Liquiditätssicherung bedeutet Existenzsicherung
Präventive Maßnahmen
- Bonitätsprüfung, Anschriftenermittlung
- Rechnungstellung
- Sicherheiten:
- Eigentumsvorbehalt
- Zahlungsbedingungen
- Factoring
- Forfaitierung
- Bürgschaften sowie weitere Sicherheiten
Betriebliches Mahnwesen
- Mahnung und Verzug
- Mahnbriefe, kurz und präzise
- Telefoninkasso in den Mahnprozess integrieren
- Ratenzahlungsvereinbarung
- Verjährung von Forderungen
Gerichtliches Mahnverfahren
- Online-Mahnbescheid beantragen
- Fristen und Zuständigkeit der Gerichte
- Antrag auf Vollstreckungsbescheid
Zwangsvollstreckung
- Elektronisches Vermögensverzeichnis
- Zentrales Schuldnerverzeichnis
- Weitere Informationsquellen: Melderegister, Rentenversicherung, Kraftfahrtbundesamt
- Gefahren bei Vollstreckungsaufschub - Fristen
- Forderungspfändung
- Informationen über das Vermögen des Schuldners
- Zugriff auf Lohn oder Gehalt
- Bankguthaben
- Sachpfändung
- Das Verfahren zur Abgabe der Vermögensauskunft
- Formulare
- Richtige Antragstellung
- Tipps für die erfolgreiche Pfändung
Maßnahmen des Schuldners:
- Antrag auf Stundung
- Ratenzahlungsvergleich
- Vergleichszahlung
- Forderungsverzicht
- Einwand der Verjährung
- Notarielles Schuldanerkenntnis
- Insolvenz, Restschuldbefreiung
- Forderungsrealisierung in der Insolvenz
- Abwägung Aufwand / Nutzen



Teilnehmerkreis:
Sachbearbeiter/-innen im Mahn- und Vollstreckungswesen bzw. Buchhaltungsabteilungen sowie Leiter/-innen des Rechnungswesens, Exportmitarbeiter.

 

Gelistet in folgenden Rubriken: