IT-Contract-Manager/-in

Kurs-ID 6771-0054-20210705
Datum 05.07.2021 bis 22.10.2021
Dauer 16 Wochen
Unterrichtszeiten Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Kosten k. A.
Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Recht, Compliance und Revision, IT-Organisation, IT-Beratung, Netz- und Systemadministration, Business Development sowie auch aus dem Personalwesen, der Verwaltung und der Unternehmensorganisation; außerdem an alle, die sich beruflich mit dem Datenhandling befassen zum Beispiel beim Dokumentenmanagement, der Archivierung oder der Datenverar
Voraussetzung Dieser Lehrgang setzt gute Kenntnisse im Umgang mit PC und Internet sowie in MS Word voraus.
Abschluss Zertifikat/Teilnahmebestätigung
Förderung Arbeitsagentur, Jobcenter, Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften, BFD, DRV
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl 6
max. Teilnehmerzahl 25
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Nein.
Veranstaltungsort
 
alfatraining Bildungszentrum GmbH
Im Zukunftspark 10
74076 Heilbronn

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
NeinJaNein

 

Beschreibung
IT-Contract-Manager/-in:

Die Weiterbildung zum/zur  IT-Contract-Manager/-in" besteht aus 5 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

Modul 1: Wirtschafts- und Vertragsrecht

Vertrags-, Schuld- und Sachenrecht aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) (ca. 1 Tag)
Grundlagen BGB
Unterschied der Begrifflichkeiten

Vertragsarten (ca. 1 Tag)
Vertragsarten: Kaufvertrag Dienstvertrag, Werkvertrag, Mietvertrag und Arbeitsvertrag
Nicht im BGB kodifizierte Vertragstypen (Leasingvertrag, Lizenzvertrag)

Vertragsgestaltung (ca. 3 Tage)
Worauf ist vor Vertragsschluss zu achten?
Vertragsschluss durch Angebot und Annahme
Stillschweigender Vertragsschluss
Vollmachten und Vertretungsbefugnis
Formvorschriften
Rahmenverträge und Geheimhaltungsvereinbarungen

Vertragserfüllung (ca. 1 Tag)
Arten vertraglicher Pflichten
Erfüllung der vertraglich vereinbarten Pflichten
Sachenrecht: Eigentumsvorbehalt

Leistungsstörungen (ca. 3 Tage)
Nicht- bzw. Schlechterfüllung
Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Lieferverzuges
Zahlungsverzug und Unmöglichkeit Fixgeschäft und Mängelgewährleistung Rechtsfolgen und Verjährung

HGB (ca. 1 Tag)
Alle wesentlichen Regelungen des Handelsgesetzbuches (HGB) zu Handelsgeschäften und dem kaufmännischen Wirtschaftsverkehr

Gesellschaftsrecht (ca. 3 Tage)
Rechtsformen: Einzelunternehmen,
Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften wie GmbH und AG
Eintragung ins Handelsregister Unternehmenszusammenschlüsse Insolvenzrecht

Besonderheiten der Vertragsgestaltung (ca. 1 Tag)
Stellvertretung: Handelsvollmachten und Prokura
Kaufmännische Bestätigungsschreiben

Allgemeine Geschäftsbedingungen (ca. 1 Tag)
Anwendbarkeit der AGBs
Grenzen und Unwirksamkeitsgründe

Kritische Klauseln in Verträgen (ca. 1 Tag)
Haftungs-, Gewährleistungs- und Geheimhaltungsklauseln
Risiken unwirksamer (Standard-)Klauseln

Projektarbeit (ca. 4 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Modul 2: IT-Security-Beauftragte/r (TÜV)

Aufbau und Kernprozesse der IT-Sicherheit (ca. 2 Tage)
Struktur der IT-Security in Unternehmen und deren wirtschaftliche Bedeutung
Beteiligte Personen, Funktionen und Kommunikationswege innerhalb des IT-Netzwerks
Grundlegende Vorschriften, rechtliche Grundsätze, Normen

Physische Sicherheit im IT-Umfeld (ca. 2 Tage)
Klassifizierung der physikalischen Sicherheit
Einführung in die physischen Gefahrennormen
Sicherheitsmaßnahmen für die IT-Infrastruktur
Kontroll- und Alarmierungsmechanismen

Identity- und Access-Management (ca. 2 Tage)
Grundlagen des Access-Managements
Unterscheidung und Spezifizierung der Zutritts-, Zugangs- und Zugriffkontrollen
in einem Unternehmen sowie deren Umsetzung Konzeption und Kontrolle im Accessmanagement
Revisionssichere Archivierung
Identitätsprüfung und Rechtezuweisung
Schutzmechanismen für die IT-Infrastruktur

Bedrohungsszenarien und Konsequenzen für die Umsetzung im Unternehmen (ca. 3 Tage)
DLP – die Bedeutung von Data Loss Prevention und Data Leakage Prevention in der IT- Security
Maßnahmen der Data Loss Prevention und Data Leakage Prevention
Klassifizierung und Schutz vor Schadprogrammen IOT (Internet Of Things) und Industrie 4.0 –
mögliche Bedrohungsszenarien

Network-Security (ca. 2 Tage)
Besondere Maßnahmen für den Schutz des Netzwerkes
Datenschutzanforderungen an Mailserver
Verwaltung und Sicherheit bei Cloud-Nutzung
Prüfung der Systembestandteile und -anwendungen gegenüber unautorisierten Personen/Programmen/Fernzugriffen

Analyse und Realisierung eines IT- Sicherheitssystems für Unternehmen (ca. 2 Tage)

Grundlagen des Informationssicherheitsstandards nach ISO/IEC 27001:2013 sowie des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) (ca. 2 Tage)

Struktur und Umsetzung des Notfallmanagements nach BSI-Standard 100-4 (ca. 1 Tag)

IT-Sicherheit im Unternehmen – Trainings und Sensibilisierung für Mitarbeiter (ca. 1 Tag)

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung „IT-Security-Beauftragte/-r (TÜV)“ (ca. 3 Tage)

Modul 3: IT-Recht

Problemstellungen und rechtliche Grundlagen im Recht der Informationstechnologie (ca. 5 Tage)
Grundrechte (GG)
Telekommunikationsgesetz (TKG)
Telemediengesetz (TMG)
Medienstaatsvertrag (MstV)
Abgrenzungsfragen
Providerdienstleistungen und ihre rechtliche Einordnung (incl. Haftungsfragen)

IT-Recht (ca. 5,5 Tage)
Links (u. verwandte Formen, Frames u.a.), Domain, Social Media (Plattformen u. ihre rechtliche Einordnung/Haftung) und ihre Verbindung zu den gewerbliche Schutzrechten (insb. Markenrecht), UWG
E-Commerce, u.a. Vertragsschluss im Internet
Verbraucherschutzregelungen (allg. Geschäftsbedingungen, Fernabsatzgesetz/
Vertragsabschluss im elektronischen Geschäftsverkehr)

Urheberrecht (ca. 4,5 Tage)
Vertragstypenlehre nach allg. Gesetzen
IT-Vertragsrecht
Softwarevertragsrecht
Opensource
Lizenzvertragsrecht

Internationales Vertragsrecht (Kollisionsrecht)
(ca. 3 Tage)
IT-Strafrecht
Datenschutz

Projektarbeit (ca. 2 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Modul 4: Strategisches IT-Servicemanagement mit ITIL®

Verstehen der Schlüsselkonzepte von IT-Service Management (ca. 2 Tage)
Einführung in den Servicegedanken
Das ITIL®-Qualifizierungsschema
Definition wichtiger Begriffe im IT-Service Management ITSM
Schlüsselkonzepte zur Wertschöpfung durch Dienste
Schlüsselkonzepte des Beziehungsmanagements

Grundlegende konzeptionelle Bausteine von ITIL® (ca. 2 Tage)
Die ITIL® Guiding Principles
Art, Verwendung und Interaktion der Leitprinzipien
Die vier Dimensionen von Service Management
Das ITIL® Service Value Systems (SVS) und seine Komponenten
Die Service Value Chain (Wertschöpfungskette), ihre Aktivitäten und deren Zusammenspiel

Die ITIL® Practices (ca. 3 Tage)
Die sieben wichtigsten ITIL® Practices
Der Zweck weiterer acht ITIL® Practices

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 3 Tage)

ITIL® ist eine eingetragene Marke von AXELOS Limited, verwendet mit der Genehmigung von AXELOS Limited. Alle Rechte vorbehalten.

Modul 5: Prozessorientiertes IT-Projektmanagement mit PRINCE2®

Einführung in das Projektmanagement basierend auf PRINCE2® (ca. 2 Tage)
Definition und Charakteristiken eines Projekts
Der Projektsteuerungskreislauf des Projektmanagements und die sechs Projektdimensionen
Herausforderungen im Projektmanagement – warum scheitern Projekte?
Vorteile der PRINCE2® Projektmanagement-Methode
Kunden-Lieferanten-Umgebungen
Projekte in einem kommerziellen Umfeld
Struktur der PRINCE2®-Methode und ihre vier integrierten Bausteine
Die Managementprodukte von PRINCE2®

Die PRINCE2® Grundprinzipien (ca. 2 Tage)
Die sieben Grundprinzipien von PRINCE2®
Aussagen und Inhalte der Grundprinzipien
Beziehung zwischen den Grundprinzipien und den Themen von PRINCE2®
Anpassung von PRINCE2® an die Projektumgebung

Die sieben Themen von PRINCE2® (ca. 2 Tage)
Business Case und Nutzenmanagement-Ansatz
Definition von Output, Outcome und Benefit
Die PRINCE2® Projektstruktur mit Rollen und Verantwortlichkeiten
Kommunikation im Projekt
Risikomanagement
Änderungen und Konfigurationen erfolgreich managen
Mittel zur Steuerung des Projektfortschritts
Erstellung von Plänen
Qualitätsplanung und Qualitätskontrolle
PRINCE2® Mindestanforderungen an die Themen und themenrelevante Verantwortlichkeiten

Die sieben Prozesse von PRINCE2® (ca. 2 Tage)
Das Zusammenspiel der sieben PRINCE2® Prozesse im Projektablauf
Aktivitäten in den jeweiligen PRINCE2® Prozessen
Vorbereiten, Lenken und Initiieren eines Projekts
Steuern einer Phase
Managen der Produktlieferung
Managen der Phasenübergänge
Abschließen eines Projekts

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 2 Tage)

PRINCE2® ist eine eingetragene Marke von AXELOS Limited, verwendet mit der Genehmigung von AXELOS Limited. Alle Rechte vorbehalten.

 

Gelistet in folgenden Rubriken: