Six Sigma Green Belt mit Lean, Kaizen und KVP

Kurs-ID 5672-0009-20210802
Datum 02.08.2021 bis 24.09.2021
Dauer 8 Wochen
Unterrichtszeiten Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Kosten k. A.
Zielgruppe Qualitätsmanagementbeauftragte/-r, Qualitätsmanager/-in und Auditoren, Prozessmanager/-in, Fach- und Führungskräfte, Verantwortliche für Veränderungsprozesse
Voraussetzung Berufserfahrung im Produktions- oder Dienstleistungssektor und grundlegende Kenntnisse im Bereich des Qualitätsmanagements werden vorausgesetzt.
Abschluss Zertifikat/Teilnahmebestätigung
Förderung Arbeitsagentur, Jobcenter, Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften, BFD, DRV
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl 6
max. Teilnehmerzahl 25
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Nein.
Veranstaltungsort
 
alfatraining Bildungszentrum GmbH
Bismarckallee 13
79098 Freiburg

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
NeinJaJa

 

Beschreibung
Six Sigma Green Belt mit Lean, Kaizen und KVP:

Die Weiterbildung zum „Six Sigma Green Belt mit Lean, Kaizen und KVP“ besteht aus 2 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

Modul 1: Six Sigma Yellow Belt & Green Belt

Six Sigma Yellow Belt (ca. 1 Woche)

Einführung in die Six Sigma Strategie
Die Six Sigma Organisation: Rollen und Aufgaben
Die DMAIC-Methode

Define-Phase
Kundenanforderungen (Voice of Customer)
Spezifische Projektanforderungen (CTQs)
Problemerfassung und -beschreibung
Prozessdarstellung (SIPOC Diagramm)

Measure-Phase
Process Mapping, Cause & Effect Matrix
Prozessfähigkeit und Prozesskennzahlen
Grundlagen Statistik
Einführung Statistiksoftware inkl. grafischer Methoden

Analyse-Phase
Datenanalysemethoden (Überblick)
Ursache-Wirkungs-Analyse (Fischgrätendiagramm, Ishikawa)
Risikoanalyse (FMEA)

Improve-Phase
SWOT
Lösungsideen generieren
Finanzielle Auswirkungen abschätzen

Control-Phase
Kontrollplan
Poka Yoke
Dokumentation

Projektarbeit
zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Six Sigma Green Belt (ca. 3 Wochen)

Projektmanagement mit Six Sigma
Der Green Belt als Projektleiter
Teamwork und Mitarbeiterführung

Define-Phase
Projekt definieren und Projektauftrag erstellen
Kostenermittlung und Zielformulierung (Benefit)
Teamzusammensetzung, Zeitplan und Meilensteine

Measure-Phase
Zuverlässige und repräsentative Datenerhebung Messsystemanalyse (MSA)
Grafische Darstellung von Daten

Analyse-Phase
Prozessfähigkeitsanalyse
Statistische Test- & Analyseverfahren
(ANOVA u. a.)
Methoden der Prozessdarstellung
Fokussierung und Hypothesenentwicklung

Improve-Phase
SWOT
Design of Experiments (DoE)
Lösungen auswählen und implementieren

Control-Phase
Entwicklung eines Prozessüberwachungsplans
SPC-Regelkarten
Überprüfung der Ergebnisse des Verbesserungsprojektes
Präsentation der Ergebnisse
Integration in bestehende QM-Systeme

Projektarbeit
zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Prüfung Six Sigma Green Belt

Modul 2: Prozessoptimierung mit Lean, Kaizen und KVP

Was ist KVP/Kaizen? (ca. 0,5 Tage)

Historische Entwicklung des KVP (ca. 1 Tag)
Kaizen
Total Productive Maintenance [TPM]
Lean Production, Just-in-Time, Kanban
Six Sigma

Ständige Verbesserung in der DIN EN ISO 9001 (ca. 0,5 Tage)

Fünf zentrale Grundlagen des KAIZEN (ca. 1 Tag)
Prozessorientierung
Kundenorientierung
Qualitätsorientierung
Kritikorientierung
Standardisierung

Die Wechselwirkung von Innovation, Standardisierung und Kaizen (ca. 1,5 Tage)
Grundsätze: Kundenorientierung und Prozessorientierung
Die Aufgabe der Führungskräfte und der Mitarbeiter: Unternehmenskultur und Werker-Selbstprüfung
Internes Kunden-Lieferanten-Prinzip: Die Stimme des Prozesses

Der PDCA-Zyklus (Deming) (ca. 1 Tage)
-        Prozessmodell der DIN EN ISO 9001
-        PDCA induktiv und deduktiv
-        Prozesseigner und Operator
    
Prozessbestimmung: Prozesslandschaft und Prozessbeschreibung (ca. 1 Tage)
Was ist ein Prozess? Modell der DIN EN ISO 9001
Kernkompetenz und Kernprozesse
Prozesseigner und Operator
Kennzahlen

Prozessanalyse: Prozesssicht und Datensicht (ca. 1 Tag)
Prozesssicht: Flussdiagramm, Swimlane-Diagramm, Prozesseffizienzanalyse
Datensicht: Statistical Process Control [SPC]

Die Welt von Statistik und Six Sigma (ca. 1 Tag)
Beherrschter und fähiger Prozess
DMAIC-Zyklus mit Werkzeugen

Kunden und interessierte Parteien (ca. 1 Tag)
Identifikation der Kunden und deren Wünsche
Festgelegte und vorausgesetzte Anforderungen
Das Kano-Modell und der Gewöhnungseffekt

Quality Function Deployment [QFD] (ca. 0,5 Tage)
Entwicklung auf Basis von Kundenanforderungen
Das House of Quality

KVP als ganzheitlicher Ansatz (ca. 2 Tage)
Changemanagement: Kaizen-Schirm und Werkzeuge des QM
Mitarbeiterorientierung durch Transparenz: Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse, Regelkreise
Kompetenz der Mitarbeiter und Wissen des Unternehmens
Bewusstsein und Motivation
Qualitätszirkel als Instrument des KVP
Frühjahresputz mit 5S (5A-Kampagne)
Methoden zur Sammlung von Ideen
Messung der Mitarbeiterzufriedenheit

Ansätze zur Prozessverbesserung: Fehlervermeidung und Umgang mit Fehlern (ca. 0,5 Tage)

Fehlervermeidung (ca. 1 Tag)
Messung der Kundenzufriedenheit
Bestimmen der Risikolandschaft
Risikoanalyse und Risiko-Matrix
Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse [FMEA]
Poka-Yoke
Interne Audits
Prozessbeobachtung durch
Qualitätsregelkarte [QRK]

Umgang mit Fehlern (ca. 1,5 Tage)
Fehlerklassifizierung nach DIN 55350 und nach Poka-Yoke
Kommunikation mit dem Kunden: Beschwerdemanagement und 8D-Report
Fehlerursachen: 10 Schritte zur Problemlösung
Der Problemlösungstrichter mit 5 Warum
Methoden zur Darstellung und Analyse von Daten
(Q7, M7, Standardwerkzeuge)

Bewertungsmodelle (ca. 1 Tag)
PDCA: Verbesserung der Verbesserung
Selbstbewertungsansatz ISO 9004 und EFQM-Modell
Managementbewertung ISO 9001
Die 3-MU-Checkliste (Muda, Muri und Mura)
Benchmarking und Best Practice
Von der Mission zur Umsetzung im Alltag: Balanced Score Card (BSC)

Die Frage nach den Finanzen (ca. 1 Tag)
Identifikation und Beseitigung der unproduktiven Tätigkeiten (Kaizen-Werkzeug 8V-Regel)
Die 10er Regel der Fehlerkosten
Bestimmung von Qualitätskosten

Projektarbeit (ca. 3 Tage)
zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

Gelistet in folgenden Rubriken: