Advanced Demand Management and Forecasting.

Kurs-ID 38122
veröffentlicht bis 27.11.2022
Onlinekurs Dieses Angebot findet digital statt.
Termine 28.11.2022
üblicher Zeitraum 2 Tage
Zeitaufwand pro Tag 8 Stunden
Zeitaufwand (Gesamt) 16 Stunden
Kosten 1.172,00 €
Abschluss Teilnahmebescheinigung
Ansprechpartner Frau Svenja Schneider
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde-URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter

 

Beschreibung
Mit Advanced Management-Maßnahmen Absatzprognosen harmonisieren und Nachfrageschwankungen optimal managen.
Stark schwankende Nachfragen können schnell zum Problem werden, mit kostenintensiven Folgen. Aktives Demand Management and Forecasting kann jedoch die Prognosen für den Absatz verbessern und Ausschläge im Nachfrageverhalten weitgehend kompensieren. Unser Seminar bringt Ihnen diese Methode, sowie das erweiterte Konzept des Advanced Demand Managements näher.

Inhalte
- Demand Management
- Demand Management und plangesteuerte Disposition
- Bedarfs- oder verbrauchsgesteuerte Disposition
- Beeinflussung der Nachfrage
- Ursachen und Korrekturmaßnahmen schwankender Auftragseingänge
- Sales & Operations Planning
- Einbindung der Forecast-Verantwortung in die Unternehmensorganisation
- Planungsebenen, Aggregation / Disaggregation
- Planungsfrequenz / -horizont
- Datenquellen für die Planung
- Historienkorrektur (Ausreißeridentifikation / -klassifizierung und -analyse)
- Lebenszyklusmanagement und Planung von Sondergeschäften
- Abstimmung des (Stück-) Forecasts mit der Umsatzplanung: Reconciliation-Prozess
- Erstellung von Absatzprognosen
- Einflussfaktoren der Bedarfsprognose
- Bedarfsverläufe
- Prognoseparameter
- Prognoseverfahren, Praxisübungen an Beispielen
- Einflussfaktoren von Absatzprognosen
- Promotions
- Preissteigerungen
- Distributionsprobleme
- Konkurrenzverhalten
- Identifizierung systematischer Bedarfsplanungs- und Prognosefehler
- Phantombestellungen
- Absatzprognosen und Lieferfähigkeit
- Synchronisierung bei Neuheiten und Auslaufprodukten
- Konzepte des Demand Managements
- Dynamischer Sicherheitsbestand und Prognoseabweichungen
- Lieferantenmanagement
- Efficient Consumer Response
- Vendor Managed Inventory
- Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment
- Ausblick und Trends
- Industrie 4.0 als Flexibilisierungsstrategie
- Internet der Dinge

Dieser Kurs findet im virtuellen Klassenzimmer mit Referent und anderen Teilnehmern statt.
Wie ein Virtual Classroom funktioniert, welche technischen Voraussetzungen nötig sind und vieles mehr erfahren Sie hier: https://akademie.tuv.com/page/digital-learning#faq

 

Schlagworte
logistik, absatzwirtschaft, materialwirtschaft, einkauf, materialmanagement, disposition, supply chain, einkaufscontrolling, einkaufsmanagement, materiallogistik

 

Gelistet in folgenden Rubriken: