Modellierung und Tests in der Softwareentwicklung

Kurs-ID IEMS_MSE
Datum 18.04.2022 bis 30.09.2022
Dauer 6 Monate
Unterrichtszeiten Teilzeit: Blended Learning / berufsbegleitend
Kosten 2.300,00 €
Zielgruppe Berufstätige Ingenieure und Fachkräfte
Voraussetzung Fachliche Eignung
Abschluss Zertifikat der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Förderung auf Anfrage, ggf. steuerlich absetzbar
Akademische Weiterbildung Dieser Kurs richtet sich speziell an Interessenten einer akademischen Weiterbildung.
Präsenzkurs Keine Angabe.
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl keine Beschränkung
Dozent Prof. Dr. Peter Thiemann
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten Keine Angabe.
Veranstaltungsort
 
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg / Technische Fakultät
Georges-Koehler-Allee 10
79110 Freiburg im Breisgau

 

AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.k. A.Ja

 

Beschreibung
Lernen Sie Prinzipien und Modelle zur Planung, zum Entwurf und zur Wartung von Softwareprojekten kennen.
Inhalte des Kurses:
Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse in den fundamentalen Techniken und Grundlagen des Software Engineering. Lernen Sie von Experten die Grundlagen des Object Oriented Analysis und Design, des Design by Contract, der Meta-Modellierung, Design Patterns und des Testens. In diesem Kurs wird der Bogen gespannt von der Definition und Analyse der Typsicherheit von Programmiersprachen hin zur Technik des formalen Modellierens in Form des "Design by Contract" - so lernen Sie die fundamentalen Techniken und Grundlagen des Software Engineering kennen.

Der Fokus liegt insbesondere auf Techniken und Methoden zur Entwicklung von „dependable systems“. Design by Contract wird unter anderem zur Konstruktion von Software für sicherheitskritische Anwendungen eingesetzt. Verbunden mit Verifikation stellt es sicher, dass es beim Einsatz der Software nicht zu unvorhergesehenen Situationen bzw. zu Systemabstürzen kommt.

Die automatische Generierung von Testdaten ist essentiell zur Durchführung von Funktions- und Integrationstests von Softwarekomponenten. Weitere Themen sind elementare semi-formale Modellierungstechniken, wichtige UML-Diagramme, sowie OCL. Aufbauend auf diese Grundlagen werden Object Oriented Analysis und Design, Meta-Modellierung und MDE, Design Patterns und Testen behandelt.

- Design by Contract wird zur Konstruktion von Software für sicherheitskritische Anwendungen eingesetzt. Verbunden mit Verifikation stellt es sicher, dass es beim Einsatz der Software nicht zu unvorhergesehenen Situationen bzw. zu Systemabstürzen kommt.
- Metamodellierung bildet die Grundlage zur Erstellung von domain-specific languages (DSL). Diese wiederum finden Anwendung in Software-Productlines, wo aus einer high-level Beschreibung viele Varianten einer Software generiert werden können.
- Die automatische Generierung von Testdaten ist essentiell zur Durchführung von Funktions- und Integrationstests von Softwarekomponenten

Vorkenntnisse:
Fundierte Programmierkenntnisse werden für diesen Kurs empfohlen.

 

Schlagworte
informatik, software, softwareentwicklung, methodenkompetenz, softwareengineering

 

Gelistet in folgenden Rubriken: