Die Regionalbüros des Netzwerks für berufliche Fortbildung

Die 13 Regionalbüros in Baden-Württemberg unterstützen die regionalen Netzwerke für berufliche Fortbildung (früher "Argen") in ihren Aufgaben, über die Weiterbildungsangebote einer Region zu informieren und für die berufliche Weiterbildung zu werben. Ein Regionalbüro ist für das Einzugsgebiet meist mehrerer regionaler Netzwerke zuständig.

Die Aufgaben der Regionalbüros umfassen im Einzelnen:

  • Organisation und Realisierung von öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Veranstaltungen für die regionalen Netzwerke für berufliche Fortbildung im Konsens mit den Netzwerk-Vorsitzenden 

  • Unterstützung von regionalen Initiativen und Netzwerken mit Bezug zum lebenslangen Lernen

  • Motivation zur Teilnahme an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung

  • Know-How-Transfer in Weiterbildungseinrichtungen z.B. durch trägerübergreifende Schulungen für Träger beruflicher Weiterbildung bzw. deren Mitarbeiter/innen.

  • Verbesserung der Transparenz auf dem Weiterbildungsmarkt vor dem Hintergrund der Trägervielfalt
  • Unterstützung der Qualitätssicherung im Bereich der beruflichen Weiterbildung

  • Trägerneutrale und trägerübergreifende Erst- bzw. Lotsenberatung von 19- bis 64-Jährigen in Baden-Württemberg, insbesondere Unterrepräsentierte wie z.B. Frauen, ältere Arbeitnehmer sowie Un- und Angelernte.

Die Regionalbüros des Netzwerks für berufliche Fortbildung werden aus Mitteln des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Zur Homepage der Regionalbüros

Fußleiste