Informationen zur Corona-Verordnung
(gültig ab 28.06.2021)

An die Einrichtungen der beruflichen Bildung in Baden-Württemberg bzw. deren Träger und sonstige Veranstalter von Bildungsangeboten der beruflichen Bildung und arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen mit der Bitte auch um Weiterleitung an sonstige betroffene Personen

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Wirkung zum 28. Juni 2021 wurde die Corona-Verordnung (CoronaVO) erneut geändert. Die geänderte Corona-Verordnung können Sie hier abrufen.

Mit dem hier verlinkten Schreiben unseres Abteilungsleiter Arbeit, berufliche Bildung, Fachkräftesicherung Dr. Thomas Hoffmann informieren wir Sie erneut darüber, was gegenwärtig in der beruflichen Fortbildung möglich ist und wo es noch Einschränkungen gibt .

Gerade in dieser besonderen Zeit wird umso gegenwärtiger, wie wichtig berufliche Fortbildung ist. Sie schultern eine ganz besondere Aufgabe. Dafür möchten wir Ihnen unseren Respekt und unseren ehrlichen Dank aussprechen.

Wir hoffen, dass mit Zunahme von Impfungen eine weitere Verbesserung bei der Bekämpfung der Pandemiesituation eintritt.

Verbunden mit den besten Wünschen aus dem Wirtschaftsministerium.

i.A. Oliver Langer
Referat Berufliche Weiterbildung

Die Regelungen der CoronaVO sind für die Berufliche Bildung nachfolgend noch einmal in einer Übersicht dargestellt.

Regeln für die Durchführung von Veranstaltungen der beruflichen Bildung (pdf)

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden Sie hier »

offizielle Seite des Landes Baden-Württemberg

Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 finden Sie hier im PDF-Format

Weitere Links
» §§28 IfSG