Das Ehegattentestament oder "Berliner Testament"

Kurs-ID G10535
Datum 18.10.2017
Dauer 1-mal
Unterrichtszeiten 19:00 - 20:45
Kosten 8,00 €
Zielgruppe Erwachsene allgemein
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl k. A.
Dozent Look, Carmen
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten k. A.
Bildungs- und Beratungsanbieter Städtische Volkshochschule Crailsheim
Dieser Anbieter wurde nach den Bildungszeitgesetz (BzG BW) anerkannt.
Ob für einen Kurs Bildungszeit beansprucht werden kann, hängt von weiteren Voraussetzungen ab. Der Anbieter erteilt Ihnen gerne Auskunft, ob für einen Kurs z.B. thematisch oder vom Umfang her (durchschnittlich 6 Zeitstunden Unterricht pro Tag) Bildungszeit in Frage kommt.
Veranstaltungsort
 
vhs, Spitalstr. 2a, Konvent, 1. OG
Spitalstraße 2a
74564 Crailsheim


AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
Neink. A.Nein

Beschreibung
Kaum eine andere Rechtsordnung lässt so viele Gestaltungsmöglichkeiten bei der Testamentsgestaltung zu wie die deutsche. In diesem Vortrag werden die unterschiedlichen Regelungen des Ehegattentestaments bzw. "Berliner Testaments" anhand von Fallbeispielen erläutert. Dabei werden insbesondere die Gefahren dargestellt, welche in pflichtteilsrechtlicher Hinsicht auftreten können, wenn sich die Ehegatten beim ersten Todesfall zu Alleinerben einsetzen.
Das "Berliner Testament" wird auch im Hinblick auf die Erbschaftssteuer beleuchtet und die wichtigen Ergänzungen aufgezeigt. Die Zuhörer/innen erfahren, welche Regelungen sie in einem Ehegatten- bzw. Berliner Testament niederlegen können, um im Todesfall Streit unter den Erben zu vermeiden.

Die Referentin ist Rechtsanwältin in Rosenberg, Fachanwältin für Steuerrecht und für Erbrecht sowie Geschäftsstellenleiterin der Deutschen Schiedsgerichtsbarkeit für Erbstreitigkeiten (DSE) e.V.

Dieser Kurs ist in folgender Rubrik gelistet:

Zeitgeschehen, Politik, Geschichte, Wirtschaft » Recht

Fußleiste