Kontaktstudium Frühe Bildung-Krippenpädagogik

Datum 22.09.2017 bis 23.03.2018
Dauer 6 Präsenzphasen
Unterrichtszeiten Fr, 9.00-16.30 Uhr; Sa, 9.00-14.00 Uhr
Kosten 920,00 €
Zielgruppe Fachkräfte in Kinderkrippen
Voraussetzung
Abschluss Hochschulzertifikat
Förderung
mind. Teilnehmerzahl k. A.
max. Teilnehmerzahl 20
Dozent Prof. Dr. E. Drieschner und Kolleg/innen aus unterschiedlichen Fächern der PH Ludwigsburg
URL des Kurses Details beim Anbieter
Anmelde URL des Kurses Direkte Anmeldung beim Anbieter
spezielles Angebot für Dozenten k. A.
Bildungs- und Beratungsanbieter Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg e.V.
Veranstaltungsort
 
Akademie f. wiss. Weiterbildung
Reuteallee 25
71634 Ludwigsburg (Württemberg)


AbendkursBildungsgutscheinBarierrefreier Zugang
k. A.Jak. A.

Beschreibung
Kinder sind aktive und kompetente Gestalter ihrer Bildungsprozesse. Sie praktizieren von Anbeginn an eine Form des entdeckenden Lernens, nehmen ihre Welt mit all ihren Sinnen wahr und treten mit Hilfe ihrer sozialen, emotionalen und kognitiven Fähigkeiten in Austausch mit der Welt und mit anderen Menschen. Deshalb sollte bereits die Krippe ein Lern- und Lebensort sein, an dem Kinder sich sicher und willkommen fühlen und zugleich Möglichkeiten vorfinden, ihre Fähigkeiten und Ideen zu entwickeln und in einer Gemeinschaft Freude und Wohlbefinden zu erfahren.
Dieser anspruchsvollen Aufgabe stellen wir uns mit dem neu entwickelten Kontaktstudium „Frühe Bildung – Krippenpädagogik“ – zur Professionalisierung von Fachkräften in Kinderkrippen.

Inhalte

Gestaltung der Erzieher/in-Kind-Beziehung
– Einfluss des Bindungshintergrundes von Eltern und Fachkräften auf das Interaktionsgeschehen
– Fachkraft-Kind-Interaktion
– Eingewöhnung (mit Praxisbeispielen)
– Interkulturelle Dimensionen von Erziehung
Entwicklungsprozesse bei Säuglingen und Kleinkindern
– Sozial-emotionale Entwicklung
– Kognitive Entwicklung
– Führen von Entwicklungsgesprächen
Handlungskonzepte der Krippenpädagogik
- Pädagogische Gestaltung von Alltagssituationen in der Krippe
Frühkindliche ästhetische Bildung
– Grundlagen kindlicher Weltzugänge
– Vielfältige pädagogische Praxisfelder und die Entwicklung des kindlichen Ausdrucksvermögens
Elternarbeit
– Kommunikation mit Eltern
– Elternberatung
Gestaltung institutioneller Rahmenbedingungen
– Emmi Pikler: Bewegung, Pflege, Kommunikation
– Raumgestaltung
– Soziale Dimension – Kleinkinder in der Gruppe
– Krippernerziehung als Profession

Studienorganisation
Bei der Gestaltung des Kontaktstudiums ist stets die enge Verzahnung von Wissen, Erfahrung und Reflexion durch die Verknüpfung von Präsenz- und Selbststudium im Blick.
Präsenzphasen
Folgende Strukturelemente sind für die Präsenzphasen an der Hochschule vorgesehen:
Vorträge mit Diskussion zu Inhalten der jeweiligen Präsenzphase
Arbeit in Themengruppen
Übungen und Arbeit an Fallbeispielen
Erfahrungsaustausch
Selbststudienphasen
Die Strukturelemente des Selbststudiums zur eigenständigen Aneignung von Kenntnissen, der Erprobung vermittelter und erworbener Kompetenzen sehen wie folgt aus:
Führen eines Lerntagebuchs
Bearbeitung von Studienmaterialien zur Vorbereitung auf die Präsenzphasen
Praktische Übungen in der Kinderkrippe
Entwickeln und Erstellen einer Abschlusspräsentation in einer Lerngruppe (für den Zertifikatserwerb)

Dafür ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von ca. fünf Stunden erforderlich.

Dieser Kurs ist in folgender Rubrik gelistet:

Pädagogik, Bildung, Erziehung und Schule, Eltern und Familie, Senioren » Kindertagesstätten, Schule und Erziehung

Fußleiste